Führerschein wegen Alkoholmissbrauchs mehrfach entzogen

  • Weil ihm wegen Alkoholmissbrauchs der Führerschein mehrmals entzogen wurde, besorgte sich ein Mann in Tschechien einen neuen. Die Zulassungsbehörde verlangte wenig später einen medizinisch-psychologischen Test (im Volksmund: "Idlotentest"). Der Mann weigerte sich und wies auf seine in Deutschland gültige tschechische Fahrerlaubnis hin. Daraufhin zog die Behörde den Schein ein.

    Zu Recht, wie die Richter befanden. Wer wegen Alkohol mehrmals die Fahrerlaubnis verliert, muss mit einem Test nachweisen, dass er zukünftig nicht mehr alkoholisiert im Straßenverkehr unterwegs ist.

    Bundesverwaltungsgericht Az: 3 C26107


    Zitat

    Es ist schon absurd das das Land Tschechien ihn einen neuen Führerschein ausgestellt hat. Zumal er öfters mit Trunkenheit am Steuer erwischt wurde und so seinen Führerschein entzogen bekommen hat. Außerdem bildet das fahren ohne Führerschein ein Straftatbestand dar. Es gibt auch unzählige Rechner die dir eine Einschätzung geben mit wie viel Bußgeld die Person rechnen kann und ob eine Freiheitsstrafe auf ihn zukommen wird. Wenn man online schaut findet mal eine hohe Anzahl an hilfreichen Artikel und dabei bin ich auf diesen hier gestoßen https://bussgeldcheck.bild.de/c/fahren-trotz-fahrverbot/ in dem ebenfalls auch ein Auszug aus dem zutreffenden Artikel der (StVG) steht. Im Straßenverkehrsgesetz (StVG) heißt dazu in § 21:Ein Kraftfahrzeug führt, obwohl er die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat oder ihm das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten ist. Diese Person brauch müsste dringend an einer MPU teilnehmen, denn solang habe ich die Befürchtung das diese Person seinen Fehler nicht einsehen möchte.

  • Straftatbestand: Fahren unter Alkohol


    Ein provokanter Titel, der nicht so gemeint ist, wie er vielleicht gelesen werden kann. Grundsätzlich sollte niemand unter Alkoholeinfluss ein Fahrzeug steuern. Ab dem ersten August 2007 kann dies für Fahranfänger in der Probezeit und Fahrer unter 21 Jahren ein dickes Nachspiel haben. Wer diese Kriterien erfüllt und mit mehr als 0,0 Promille im Straßenverkehr erwischt wird, dem wird die Probezeit um zwei Jahre verlängert, und zwei Punkte auf sein Konto in Flensburg gebucht.


    Das ist allerdings nur die Mindeststrafe. Passiert ein Unfall, wird jemand ernsthaft gefährdet oder liegt der Promillewert weitaus höher, so kann und wird es auch mehr sein, was den Fahrer erwartet. Und als ob das noch nicht genug wäre, so können die Trunkenbolde auch noch 125 Schleifen an Vater Staat berappen. Eine kleine Summe für manche, ein dicker Batzen für viele, die gerade ihr erstes Geld verdienen.


    Also immer schon für einen Fahrer sorgen, wenn schon die Party ohne Alkohol nicht möglich ist. Wechselt euch am Wochenende mit dem Fahrdienst ab. organisiert Mitfahrzentralen oder feiert mal zu Hause.

    Auch die Eltern sind hier gefragt. Redet mit euren Kindern über die Gefahr von Alkohol im Straßenverkehr. Auch ein Besuch auf der Polizeistation kann viel bewirken. Sie zeigen dann Bilder von Unfällen unter Alkoholeinfluss. Auch gibt es Reaktionstests, die zeigen, wie sich unter Alkohol das Sichtfeld verkleinert und die Reaktionszeit abnimmt.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!