Kündigungsfrist bei Eigenbedarf

  • Kostenlose Rechtsfrage zur Kündigungsfrist bei Eigenbedarf. Wann muss der Mieter ab Zustellung der Kündigung seiner Mietwohnung wegen Eigenbedarf ausziehen? In diesem Fall lebte die Mieterin bereits mehr als drei Jahre in der Wohnung.


    Hallo! Meine Wohnung ist zum 01.04.2009 verkauft worden, der neue Vermieter will nun Eigenbedarf anmelden und so bald wie möglich selbst einziehen, wie lange ist der Kündigungs-Frist? Muss ich innerhalb drei Monaten ausziehen? Ich wohne zeit den 01.08.2006. Bitte entschuldigen Sie die Fehler, ich bin Ausländerin. Ich bedanke mich ganz herzlich

    Bei dem Fall der Kündigung Eigenbedarf, vorläufiger Bezug einer von zwei Wohnungen sieht es etwas anders aus. Hier möchte der Vermieter ein ehemals gebautes Einfamilienhaus selbst nutzen. Im Laufe der Zeit wurde es durch Um und Anbauten zu einem Zwei-Familienhaus verändert.

    Eigenbedarfskündigung im Zweifamilienhaus

    Bei der Kündigung wegen Eigenbedarf gibt es einen grundsätzlichen Unterschied zwischen einem Einfamilienhaus und einem Zweifamilienhaus. Wenn ein Vermieter in einem Zweifamilienhaus lebt und die zweite Wohnung vermietet ist, so steht ihm laut Gesetzgeber hier ein erleichtertes Kündigungsrecht zu. Dieses ist recht einfach gehalten, die Kündigungsfrist verlängert sich schlicht weg um drei Monate und liegt somit maximal, je nach Dauer des Mietverhältnisses bei zwischen sechs und zwölf Monaten.

  • Sehr geehrte Damen und Herren, seit 1.5.1999 bewohne ich meine Mietwohung, die nun zum 1.10.2008 verkauft wurde. Mein damals abgeschlossener Mietvertrag des Verlages Haus & Grund ist eine Standardvertrag damaligen Rechts. Vergangenen Jahres hatte ich die Wohnung zum 31.01.2008 (3 Monatsfrist) gekündigt, jedoch vor Auszug meine damaligen Vermieter gebeten von dieser ausgesprochenen Kündigung zurückzutreten. Daraufhin wurde folgende vereinbart: "die Aufhebung einer bereits wirksamen Kündigung ist rechtlich nicht möglich, d.h. formularjuristisch muss ein neuer Mietvertrag geschlossen werden.


    Dies kann aber ohne großen bürokratischen Aufwand dadurch geschehen,daß Sie mir 2 Ausdrucke dieses Mail unterschrieben zusenden. Für das Mietverhältnis ab 01.02.2008 würden grundsätzlich weiterhin die Regelungen unserer ursprünglichen Vereinbarung vom 01.05.1999 gelten. Abweichend hiervon wird jedoch folgendes vereinbart: Befristung des Mietverhältnisses bis zum 31.01.2009. Während dieser Zeit ist die ordentliche Kündigung für beide Vertragsparteien ausgeschlossen. Sollten Sie das Mietverhältnis über den 31.01.2009 fortsetzen wollen, bitte ich um eine Benachrichtigungsfrist von min. 3Monaten"


    Nun zu meiner Frage: Ich beabsichtige die Wohnung auch nach dem 31.01.2009 zu bewohnen eine Benachristigung wollte ich vor Ablauf der Frist einreichen - Mit welcher Frist darf mir die Kündigung auf Eigenbedarf ausgesprochen werden!? - Ist die o.g. Vereinbarung über die Befristung ohne damaligen Grund Rechtens?! - Besteht mein Anspruch der ordentlichen Kündigung auf Basis des Vertrages vom 05.1999 oder Vereinbarung 01.2008 Vielen Dank für Ihre Auskunft & Unterstützung

  • Kündigung Eigenbedarf, vorläufiger Bezug einer von zwei Wohnungen

    Hallo Forum,

    es wurde ein Haus erworben, welches vermietet ist. Das Haus wurde original als Einfamilienhaus gebaut, im Laufe der Jahre und aufgrund der geänderten Anforderungen der Vorbesitzer zu einem Zweifamilienhaus umgebaut und ist jetzt vermietet.

    Das Haus soll von den neuen Besitzern wieder als Einfamilienhaus genutzt werden. Dazu soll den Mietern nach der erfolgreichen Eintragung ins Grundbuchamt wegen Eigenbedarf gekündigt werden. Ein hierzu erfolgtes Vorgespräch mit einem Anwalt ergab, das dieser keinerlei Probleme bei diesem Vorgang sieht.

    Die neuen Eigentümer wohnen derzeit in einer Mietwohnung. Die Mieter (es sind zwei) in der erworbenen Immobilie haben eine Kündigungsfrist von 6 Monaten und 9 Monaten.

    Hierzu meine Frage:

    Stellt es ein Problem dar bzw. macht es die Kündigung auf Eigenbedarf unwirksam, wenn die neuen Eigentümer nach Ablauf der 6 monatigen Kündigungsfrist vorläufig in die eine Wohnung einziehen (so gesehen das Haus als Zweifamilienhaus nutzen), gemeinsam das Haus bewohnen und warten bis der zweite Mieter drei Monate später auszieht und dann das Haus zum Einfamilienhaus rückbauen? Oder kann/sollte das Haus erst bezogen werden, nachdem definitiv beide Mieter ausgezogen sind.

  • Hallo, da würde ich noch mal mit dem Anwalt reden. Könnte durchaus sein, dass die Aufteilung in zwei Wohnungen des Hauses nur eine Kündigung rechtens macht. Wichtig bei der Frage dürfte sein, wie viel qm haben die Wohnungen, welche Anzahl an Personen zieht ein usw.

    Im Gegenzug dürfte dann aber das Sonderkündigungsrecht greifen

    Eigenbedarf beim Zweifamilienhaus: Was Vermieter wissen müssen

    Aber um wirklich sicher zu sein, würde ich die paar Euros für den Anwalt in Kauf nehmen. Kann sonst später ärgerlich werden.

    Das Helferlein

  • Der neue Eigentümer sollte unbedingt sofort in das Haus einziehen, wenn der erste Mieter ausgezogen ist. Ab Einzug des neuen Eigentümers in das Zweifamilienhaus steht diesem naemlich auch ein Sonderkündigungsrecht nach BGB 573a Abs. 1 zu. Gibt es dann wegen der Eigenbedarfskündigung Probleme mit dem verbliebenen Mieter, kann der Vermieter diesem mit um 3 Monate verlängerter Frist kündigen, ohne dies begruenden zu muessen.

    Vorsorglich kann er eine solche Kündigung auch sofort nach dem Einzug zusaetzlich zur bereits bestehenden Eigenbedarfskündigung aussprechen. Dann beginnt die um 3 Monate verlaengerte Frist sofort. Die bereits bestehende Kündigung wird dadurch nicht beruehrt und bleibt in der ausgesprochenen Form bestehen (Termin). Kommt es dann spaeter zu Problemen mit der Eigenbedarfskündigung, besteht neben dieser bereits eine weitere Kündigung nach BGB 573a mit bereits laufender Kündigungsfrist.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Mehr Rechtsfragen zum Mietrecht

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Schweiz: Verwaltungskosten wegen zahlungsunfähigem Schuldner 2

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      1,1k
      2
    3. cato

    1. Winterdienst von Wohnungsgesellschaft wird nicht ausgeführt 2

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      1k
      2
    3. daisy

    1. Türschlosswechsel im Mehrfamilienhaus 1

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      925
      1
    3. alain

    1. Müll auf meinem Grundstück 1

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      875
      1
    3. alain

    1. Lärmunterbindung während laufender Räumungsklage? 1

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      849
      1
    3. alain

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!