Auszug aus der Mietwohnung: Keine Nachbesserung möglich wegen Lockdown

  • Eine Interessante Frage zum Thema Auszug aus der Mietwohnung während eines Lockdowns bei dem diesmal auch die Baumärkte geschlossen haben.

    nehmen wir also an der Umzug steht fest, der letzte Tag in der Wohnung ist der 31.12.2020.


    Bereits am 28 treffen sich Mieter und Vermieter zur Wohnungsübergabe.

    Dabei bemängelt der Vermieter das die Schönheitsreparaturen nicht ordentlich durchgeführt wurden.

    Der Mieter stimmt dieser Aussage zu und will den Schaden noch in dieser Woche bereinigen.

    Keine Renovierung wegen Covid19

    Es geht bei dieser Frage also nicht primär darum ob der Einwand des Vermieters stimmt, sondern um die eigentliche Nachbesserung durch den Mieter.

    Dieser ist aktuell nämlich an der Nachbesserung gescheitert, weil er keine Möglichkeit hatte in den Baumarkt zu gehen um dort Farbe zu kaufen.

    Wie ist die Sachlage in einem solchen Fall? Welche Möglichkeiten hat der Mieter? Gibt es hier eine gesetzliche Regelung, wenn eine Nachbesserung aufgrund behördlich angeordnetem Verkaufsstopp von Waren scheitert?

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!