Reisemangel: Rauchen in der Kabine auf Schiffsreise

  • Bei der Buchung seiner Schiffsreise legte der Reisende großen Wert darauf, in seiner Kabine rauchen zu dürfen. Nach Buchung der Reise ordnete der Reiseveranstalter auf dem gebuchten Schiff jedoch ein generelles Rauchverbot an. Darin sah der Reisende ein groben Reisemangel, was ihm die Richter am Oberlandesgericht auch bestätigten.

    Da die Möglichkeit in der eigenen Kabine rauchen zu dürfen dem Mann genommen wurde, konnte er kostenfrei von der Reise zurück treten.

    In allen öffentlichen Räumen des Schiffes hingegen, kann der Reiseveranstalter allerdings auch ohne Wissen der Reisenden ein Rauchverbot erlassen.

    OLG Rostock Az: 1 U 183/08

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!