Gema: Gebühren nicht bei Hochzeitsfeier Anzahl der Gäste unerheblich

  • Eine Abgaben an die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und Vervielfältigungsrechte (GEMA) ist nur bei öffentlichen Veranstaltungen notwendig, sofern hier Musikalische Stücke dargeboten werden.

    Dieser Leitsatz beruht auf dem Urteil des Amtsgerichtes Bochum. In dem verhandelten Fall ging es um eine ganz besondere Hochzeit, auf der auch Live Musik dargeboten wurde. Mehr als 600 Gäste drängelten sich auf der Party anlässlich der Vermählung zweier Menschen. Die Gema war hier der Meinung, wegen der Vielzahl an Gästen handle es sich um eine öffentliche Veranstaltung.

    Dieser Einschätzung folgten die Richter aber nicht. Da alle Gäste persönlich eingeladen waren und sich untereinander kannten, gelte die Veranstaltung nicht als öffentlich, sondern als private Feier. Auch wenn die Teilnehmerzahl hier sehr hoch war, so ist für eine private Feier gebührenfrei.

    Amtsgericht Bochum Az: 65 C 403/08

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!