Unterricht soll frei von religiösen Ansichten sein

  • Die Schule bereitet unsere Kinder auf ihr späteres Leben vor. Aber nicht nur Mathe, Deutsch und Englisch sind wichtig. In Biologie steht auch das Thema Sexualkunde auf dem Stundenplan. Manche stoßen sich daran aber und einige katholische Eltern, wollen nicht das ihre Kinder "versaut" werden, oder pragmatischer ausgedrückt.


    Ihre Kinder sollen Verhütung und Homosexualität nicht in einer Art und Weise erklärt bekommen, die dem katholischen Glauben widerspricht. Aber haben Eltern auch das Recht ihre Kinder von dieser Unterrichtsstunde zu befreien?


    Zum Glück nicht. Unterricht soll frei von religiösen Ansichten sein. Daher wird auch in diesen Fächern keine religiöse Einflussnahme vorgenommen, sondern lediglich Fakten erklärt. Eltern sind somit nicht berechtigt, ihre Kinder vom Unterricht fernzuhalten.

    Verwaltungsgericht München Az: 1 K 411/06

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!