Fristl. Kündigung bei Beleidigung

  • Hallo,

    ich bin seit zwei Jahren mit meinem Arbeitgeber (börsennotiertes Unternehmen mit mehr als 500 MA, weltweit mehr als 100.000) im Kündigungsschutzprozess. Erstinstanzlich habe ich gewonnen, die Berufung steht aus. Mein Arbeitgeber hat vorsorglich eine weitere fristgerechte Kündigung geschickt. In diesem Zusammenhang brauchte ich für die Beantragung beim Arbeitsamt eine Bescheinigung des Arbeitgebers welche mir nicht zugesandt wurde. Ich habe also telefonisch bei der entsprechenden Abteilung den Verbleib erfragt.

    Die Bescheinigung wurde mir verwehrt. Aus meiner Sicht sehr fadenscheinig.

    Nun behauptet die Firma jedoch, ich hätte den Mitarbeiter aus der Abteilung mit dem ich gesprochen habe als "Wixxer" tituliert und darauf basierend eine fristlose Kündigung ausgesprochen. Der Betriebsrat hat der Kündigung natürlich widersprochen.

    Hier nun meine Fragen von denen ich hoffe, das hier jemand genaueres weiss.

    - Kann eine solche Behauptung einfach so aufgestellt werden?

    - Wie sieht es mit der Beweislast aus? Muss ich beweisen, dass ich es nicht gesagt habe oder muss die Firma beweisen, dass ich es gesagt habe?

    - In dem Zusammenhang, wie verhält es sich mit eventuellen telefonischen Mitschnitten. Haben die eine Beweiskraft wenn mir die Aufnahme bekannt ist und was ist wenn ich davon keine Kenntnis habe?

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Mehr Rechtsfragen zum Arbeitsrecht

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Fristl. Kündigung bei Beleidigung

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      34
    1. Verplanung von Urlaubstagen bei Teilzeit durch den Arbeitgeber

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      42
    1. Kürzung Weihnachtsgeld bei Krankheit? (Tarifvertrag Einzelhandel)

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      44
    1. Nebengewerbe als Autohändler angemeldet

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      60
    1. Arbeitsunfall wurde vom Arzt aufgenommen aber nicht der BG mitgeteilt 1

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      66
      1
    3. helferlein

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!