Stromkosten Zähler defekt?

  • Hallo zusammen,

    Ein Freund hat mir folgenden Fall erzählt:

    sein Stromlieferant hat ihm eine Stromrechnung über 10000.- Euro geschickt. Kommentarlos. Diese Rechnung entspricht einer Steigerung von 600 Prozent im Vergleich zum letzten Jahr! Auf Rückfrage wurde ihm erklärt, sie hätten im vorangegangenen Jahr 2009 einen geringeren Betrag in Rechnung gestellt als der der tatsächlich zu zahlen gewesen wäre. Damals hätten sie einen auffallend hohen Zählerstand registriert. Dies sei ihnen nicht glaubhaft vorgekommen, weshalb sie dann einfach den Verbrauch vom Vorjahr (2008) in Rechnung gestellt hätten.

    Bei der Verbrauchsablesung 2010 hätten sie aber festgestellt, dass die Ablesung 2009 vermutlich doch gestimmt haben müsse und ihm deshalb beide Jahre nachträglich voll in Rechnung gestellt.

    Dies alles ohne ihn jemals über die Hintergründe zu informieren. Die einzige Information, die er erhielt war die, dass der Betrag in 14 Tagen von seinem Konto abgebucht werde.

    Er hat nun erhebliche Zweifel, ob der Zähler überhaupt richtig zählt, denn er hatte die Jahre zuvor nie so hohe Verbräuche, und er hatte auch keine zusätzlichen Geräte eingeschaltet. Unabhängig von der technischen Frage, ob der Zähler richtig funktioniert, stellt sich ihm aber die juristische Frage, ob der Stromlieferant ein Jahr später einfach die bereits gestellte Rechnung wieder revidieren kann. Ist das möglich?

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Weitere Rechtsfragen in dieser Kategorie

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Erwerb von Cannabis für Eigenkonsum - BTMG - Beschuldigt 4

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      877
      4
    3. cato

    1. Pfändung durch Arbeitgeber 3

      • theenemy
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      804
      3
    3. cato

    1. ausserordentliche kündigung 2

      • henry74
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      794
      2
    3. henry74

    1. Finanzbetrug Dokumenten Fälschung 1

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      691
      1
    3. helferlein

    1. Verleumdung: Gegenseitige Behauptungen mit Unterlassungserklärung 2

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      611
      2
    3. cato

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!