Nachlasspfleger zur Sicherung und Verwaltung des Nachlasses

  • Hallo! Also mal angenommen Person A verstirbt im August. Ein Jahr später entscheidet sich das Notariat einen Nachlasspfleger zur Sicherung und Verwaltung des Nachlasses und Erbermittlung weiterer Erben einzusetzen, da der Vater des verstorbenen unbekannt ist. 3 Erben stehen schon fest. Nun wollte ich wissen welche Rechte der Nachlasspfleger hat. Muss er die bereits bekannten Erben über alles was er tut informieren, bzw. vor Ausgaben irgendwelcher Gelder fragen? Welche Rechte hat Person B als einer der bekannten Erben?

    Mit freundlichen Grüßen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!