Ratgeber: Versteckte Beschreibungen im Reisekatalog

  • Egal ob gerade Winter in Deutschland herrscht, die Lust auf Urlaub am Strand ist immer vorhanden. Bevor sie jedoch ihren nächsten Urlaub buchen, sollten sie sich diesen Artikel bis zum Ende durchlesen.

    Hier erfahren sie, was die einzelnen Punkte in der Reisebeschreibung wirklich bedeuten!


    Direktflug

    Bei einem Direktflug fliegen sie zwar mit einem einzigen Flugzeug zu ihrem Urlaubsort, ein Umsteigen ist daher nicht notwendig. Das bedeutet aber nicht, dass Zwischenstopps ausgeschlossen sind. Nur bei Angabe als Nonstop-Flug hält die Beschreibung was sie verspricht. Bei einem Nonstop-Flug geht es wie der Name es auch vermittelt, ohne Zwischenstopp ans Urlaubsziel.


    Kurzer Transfer

    Nach einer langen Flugreise wünscht man sich nichts sehnlicher als schnell am Hotel anzukommen. Da bietet es sich doch an auf ein Angebot zu setzen, dass einem einen kurzen Transfer zum Hotel anbietet. Denn wer will schon nach dem Flug noch einmal mehrere Stunden im Reisebus verbringen.

    Doch Vorsicht, ein kurzer Transfer zum Hotel kann auch bedeuten, dass sich ihr Hotel in der Einflugschneise nahe am Flughafen befindet. Dann ist es vorbei mit der Ruhe am Urlaubsort.


    Direkt am Meer

    Nach den Frühstück im Hotel einige Meter zum Strand laufen und die süßen Brote verdauen ist ein wunderschöner Start in den Urlaubstag. Doch Vorsicht, direkt am Meer bedeutet nicht, dass ihnen der Strand zu den Füßen liegt. Es kann sich dabei durchaus um eine Steilküste handeln, oder ihr Hotel liegt am Hafen ohne Strand.


    Meerblick

    Das Meer sehen Sie von Ihrem Fenster aus schon. Fraglich ist, wie viel davon. Gut möglich, dass Sie das weite Blau nur durch einen kleinen Spalt erahnen können.


    Zentrale Lage

    Bei dieser Angabe ist eines sicher: ordentlich Lärm! Vermutlich liegt Ihr Hotel mitten im Ort und Sie sind umgeben von Straßenlärm. Außerdem müssen Sie nachts mit lauter Musik aus den Clubs rechnen.

  • Hier möchten wir gern einen Ratgeber über die Geheimsprache der Reisekataloge erstellen. Wer dabei behilflich sein möchte, ist herzlich eingeladen, weitere Geheimcodes einzutragen.

    Was Reisekataloge versprechen und einhalten

    Worum geht es? Reisekataloge versprechen oft mehr, als das Hotel dann später zu bieten hat. Reisende haben aber nur dann einen Anspruch auf Reisepreisminderung, wenn sie von einer anderen Beschaffenheit als vorgefunden ausgehen konnten. So haben es sich die Katalog Macher auf die Fahne geschrieben, ungünstige Begebenheiten zu kaschieren.

    Die Geheimsprache im Reisekatalog

    Man nennt dies auch die Geheimsprache der Reisekataloge.

    Im folgenden verlauf dieses Artikels werde ich hier alle gefundenen Lügerei aufdecken, denn der Urlaub ist die schönste zeit des Jahres und die gebuchte Reise soll doch ein voller Erfolg werden. Man möchte sich lange Zeit an seinen Urlaub zurück erinnern und nicht Wochen später noch zum Anwalt laufen müssen.

    Die Trickkiste der Reiseveranstalter

    Schon im Vorfeld kann jeder der eine Reise im Reisebüro oder auf einer Webseite bucht, einige Fallen umgehen. Obwohl viele Reiseveranstalter oft in die Trickkiste greifen, um einen einen angeblichen Traumurlaub zu verkaufen, bist du nach lesen meines Ratgebers bestens gerüstet.

    Die Geheimsprache der Reisekataloge und ihre Übersetzung

    • Meerseite: Bedeutet nicht, dass das Meer zu sehen sein muss. Meist ist der Blick versperrt.
    • Direkt am Meer: Direkt an der Steilküste. Sonst hieße es nämlich „direkt am Strand':
    • Direktflug: Achtung: Zwischenlandungen sind hier möglich, nicht zu verwechseln mit einem Nonstop-Flug.
    • Zweckmäßig eingerichtet: Nur das Nötigste — kein Luxus!
    • Aufstrebender Ferienort: Viel Lärm und Baustellen.
    • Naturbelassener Strand: Angespülter Müll wird liegen gelassen
    • Kontinentales Frühstück: Dieser„Kontinent" besteht in der Regel nur aus Franzosen und Italienern. Und da diese fast nichts frühstücken, ist das Angebot mau.
  • Reisekatalog: Zentral gelegenes Hotel

    Sie haben ein zentral gelegenes Hotel gebucht? Was man als gut empfinden kann, ist häufig aber vor Ort eine ganz andere Sache. Hier wird es laut, und zwar morgens, mittags, abends und nachts. Auch eine „verkehrsgünstige Lage“ bringt normalerweise viel Lärm mit sich.

    Aber warum sieht mal eine verkehrsgünstige Lage denn als gut an? Möchte man sich erholen, oder Busse und Auots zählen?

  • Reisekatalog: Unaufdringlicher Service

    Der unaufdringlicher Service im Hotel wird sie begeistern, so stand es einmal in einem Reisekatalog. Das kennt man zum Beispiel aus dem Baumarkt. Hegt man das Bedürfnis einen Mitarbeiter um die Beantwortung einer kleinen Frage zu bitten, so zerstreuen sich diese wie ein Paket Spagetti, das man aus fünf Meter auf den Boden fallen lässt.

    Selbst wenn es im Markt irgendwo brennen würde, bekäme man an der Info gesagt, „Ist nicht meine Abteilung!

    Man könnte also auch sagen: Vom Personal ist meist wenig zu sehen. Wer nicht da ist, kann auch nicht aufdringlich werden. Das mag sehr oft ganz toll sein, aber eben nicht, wenn es wirklich mal irgendwo ein Problem zu lösen gilt.

  • Reisekatalog: Beheizbarer Pool

    Es ist schon interessant, welche möglichen Mängel sich bereits im Reisekatalog offenbaren. Wer nicht gerade zur Sommerzeit ins ferne Land reist, dennoch aber auch mal in den hoteleigenen Pool möchte, wird sicher bei dem Hinweis: beheizbarer Pool aufhorchen und das Hotel näher in seine Urlaubsplanung mit einbeziehen.

    Ein beheizbarer Pool bedeutet aber nicht, dass eben dieser Pool auch beheizt ist und schon mal gar nicht, dass die Heizung just zu der Zeit angeschmissen wird, in der sie sich am Urlaubsort befinden.

    Vielmehr müsste es heißen: Beheizter Pool und besser noch mit Angabe in welchen Monaten.

  • Reisekatalog: Aufstrebender Ferienort

    Ein aufstrebender Ferienort suggeriert eine Besucherfreundliche Planung. Hier wird jedes Jahr etwas zum Wohle der Touristen getan. Man kann durchaus jedes Jahr wieder kommen und immer neue Attraktionen erleben.

    Es gäbe jetzt noch so viele Beispiele wie man sich die Definition Aufstrebender Ferienort schön reden kann. Fakt ist aber, hier sind Baustellen ohne Ende und eine unterentwickelte örtliche Infrastruktur zu erwarten. Mag sein dass der Ferienort zu höherem strebt, aber das kann durchaus noch lange auf sich warten lassen und vielleicht nie wirklich fertig werden.

  • Wenn im Reisekatalog steht: Landestypische Bauweise sollten sie vorsichtig sein. In südlichen Ländern heißt das wohl: Sehr einfach, sehr hellhörig. Bei einer „landestypischen Einrichtung“ können Sie von spartanischer Zimmerausstattung ausgehen.

  • Reisekatalog: Meerseite im Hotel

    Wer bei der Buchung seines Sommerurlaubes im Reisekatalog die Bezeichnung Meerseite findet, ist in der Regel angenehm erfreut und hofft, am frühen morgen den Sonnenaufgang über dem Waser zu beobachten und Abends zuschauen zu können, wie der feurige Ball scheinbar im Wasser versinkt.

    Einen Blick aufs Meer garantiert diese Beschreibung jedoch nicht. Wahrscheinlicher ist, dass die Aussicht durch Häuser versperrt ist. Hier müsste dann unverbauter Blick aufs Meer in der Beschreibung stehen, aber welcher Reiseanbieter legt sich selbst solche Kriterien auf.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!