Singlebörsen im Internet: Geld zurück bei schlechtem Profil

  • An die Bedingungen einer Partnerbörse muss sich der Anbieter ebenso halten wie der Kunde. So hatte ein Mann sich kostenpflichtig registriert und sollte zehn Vorschläge erhalten.

    Sie kamen auch, aber bei fünf der Damen fehlten wichtige Angaben im Profil.

    Dabei handelte es sich um vorgegebene Daten wie Alter, Hobby und persönlichem. Also alles Angaben, von denen eine Partnerwahl unmittelbar abhängig gemacht wird.

    Diese fehlenden Angaben reklamierte der Kunde erhielt aber keine zufriedenstellende Neuvergabe und sollte zudem 6000 Euro für die wertlosen Vorschläge zahlen.

    Der Gang zu Gericht war damit wie vorprogrammiert und brachte das für den Kunden erwünschte Ergebnis.

    Die Richter am Landgericht Mönchengladbach erklärten, fehlen wichtige für die Partnerwahl entscheidende Angaben in den Vorschlägen, so liege hier ein wesentlicher Mangel vor, der zur Vertragsauflösung berechtige.

    Da bis dato die Singleboerse keine weiteren Vorschläge unterbreitet hatte, musste der Kunde keinen bezahlen und erhielt seine volle Summe zurück.

    LG Mönchengladbach Az: 6 O 385/07

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!