Fahrverbot: Ortsfremdheit ist keine Ausrede

  • Hier kenn ich mich nicht aus. Ich komme nicht von hier und habe beim Suchen der Straße die Ampel übersehen. Immer wieder versuchen Autofahrer ein Fahrverbot durch die Ausrede der Ortsfremdheit zu umgehen. Darauf wird sich jedoch weder ein Polizist, noch ein Richter einlassen. Gerade wer in einer ihm nicht bekannten Umgebung unterwegs ist, hat eine besondere Sorgfaltspflicht. Er muss bremsbereit sein und sich Fall nötig, durch einen Beifahrer unterstützen lassen.

    OLG Rostock, AZ: 6 U 249/01

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!