Krankheitsbedingte Kündigung eines Arbeitnehmers

  • Arbeitnehmer trennt sich krankheitsbedingt von seinem Mitarbeiter. Schon über anderthalb Jahre war der Mitarbeiter wegen einer schweren Krankheit nicht mehr im Betrieb gewesen.

    Der Arbeitgeber wollte sich daraufhin von seinem Angestellten treten und sprach die Kündigung wegen beeinträchtigter Personalplanung aus. Mit dieser Kündigung wollte er den Arbeitsplatz neu besetzen um endlich wieder richtig planen zu können und der Abteilung eine neue Arbeitskraft zur Verfügung stellen.

    So einfach ist das aber nicht. Eine Kündigung muss begründet werden. Auch im Falle einer Kündigung wegen langer Erkrankung rechtfertigt keine pauschale Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Vielmehr muss der Arbeitgeber genau belegen, welche Auswirkungen das Fehlen des Arbeitnehmers im Betrieb hatte.

    Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz, 7 Sa 253/07

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!