Besuch vom Inkassobüro in Wohnung trotz Titulierung

  • Hallo Mitglieder,

    habe vor ca. 2 Jahren einen E.V. abgegeben. Dieser kam aufgrund Geschäftsaufgabe zustande.

    Habe in dieser Zeit fast 100 TSD Schulden angehäuft. Diese sind auch tituliert.

    Jetzt fangen aber einige Inkassobüros an, bei mir in meinem neuen Wohnort vorbeizugehen, also daheim (ich wohne bei meinem neuen Partner, der aber ja nichts mit meiner Vergangenheit zu tun hat und nichts dafür kann und das soll auch so bleiben).

    Da ich auf Arbeitssuche bin, haben wir uns bis dahin so geeinigt, daß ich bei ihm nichts zahlen muss und da er alleinerziehend ist, mich um seine Kinder und Haushalt zu kümmern.

    Jetzt kam der Mensch vom Inkassobüro und plauderte meine Schuld von wann und die Summe Zinsen etc. bei meinem neuem Partner und vor seinen Kindern aus. Die Mieter im Haus haben es auch mit bekommen, das Haus bzw. die Wohnung und was darin ist, gehört nicht mir, daher war mein Partner deswegen auch sehr sauer, weil der Mitarbeiter in die WOhnung wollte. Jetzt meine Frage:

    Kann ich einem Inkassobüro (wie gesagt Forderung ist ja tituliert und ich kann wirklich nicht zahlen) untersagen bei mir vorbeizukommen, und

    ist dies eine Nötigung?

    oder dürfen die jetzt ständig bei mir vorbeischauen?

    ich fühl mich sehr unter Druck gesetzt, denn ich kann wirklich nicht zahlen. Mein Gerichtsvollzieher hat mir auch schon einmal ein Insolvenzverfahren nahegelegt. Hierfür bin ich noch nicht bereit, da ich die Schulden abtragen möchte. Vielen Dank

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Weitere Rechtsfragen in dieser Kategorie

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Erwerb von Cannabis für Eigenkonsum - BTMG - Beschuldigt 4

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      2,1k
      4
    3. cato

    1. Pfändung durch Arbeitgeber 3

      • theenemy
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      1,8k
      3
    3. cato

    1. ausserordentliche kündigung 2

      • henry74
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      1,6k
      2
    3. henry74

    1. Verleumdung: Gegenseitige Behauptungen mit Unterlassungserklärung 2

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      1,5k
      2
    3. cato

    1. Finanzbetrug Dokumenten Fälschung 1

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      1,4k
      1
    3. helferlein

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!