Park & Control -> Coeo Inkasso -> Rechtsanwältin M.M.

  • Liebe Mitglieder*innen,


    vielleicht kann mir jemand behilflich sein, die/der sich schon in einer ähnlichen Situation befand.

    Ich schildere den Sachverhalt in der möglichen Kürze:


    Eines Tages erhielt ich einen Brief der "coeo Inkasso GmbH" - stellvertretend für Park&Control -, in welchem geschrieben stand, dass mein Auto auf einem Supermarktplatz ohne Parkscheibe stand. So weit, so gut. Was mich jedoch ärgerte, war die Kostenaufstellung: Eigentliche Forderung 30€ + 53€ Mahn- und Inkassogebühren = 83€! Ich reagierte umgehend und teilte der coeo Inkasso GmbH mit, dass ich mit diesem Schreiben erstmalig über den Vorfall in Kenntnis gesetzt worden sei und daher keine Verzugszinsen o.Ä. akzeptiere. Die Forderung von 30€ habe ich sofort überwiesen.


    Kurze Zeit später gab die coeo Inkasso GmbH, die für Park & Control arbeitete, diese Forderung scheinbar an die Rechtsanwältin M. M. aus Hürth weiter. Denn von dieser erhielt ich nun einen Brief, in welchem sie die oben genannten 53€ forderte. Außerdem schrieb sie von einem Beweisfoto, das zeige, dass an meiner Windschutzscheibe ein Strafzettel befestigt worden sei. So teilte ich Frau M. das Folgende mit:

    Ich habe die 30€ umgehend bezahlt, an meiner Windschutzscheibe war nix, die Befestigung eines Schriftstücks an ein Auto gilt nicht als zugestellt, ich erkenne die 53€ nicht an. Kurze Zeit später kam ihre Antwort, ich zitiere:

    "Das jeweilige Risiko, dass die Zahlungsaufforderung von Ihrer Windschutzscheibe entwendet werden kann ist von Ihnen zu tragen." WIRKLICH?

    Ein weiteres Zitat: "Die Zahlungsaufforderung ist mit einer Rechnung gleichzusetzen. Diese erfüllt die Anforderungen für Rechnungen über Kleinbeträge gemäß § 33 UStDV." WAS HAT DAS NUN DAMIT ZU TUN?

    Da ich keinen weiteren Brief aufsetzen wollte, rief ich dort an. Die Mitarbeiterin am Telefon sagte mir, dass M. M. gerade nicht zu sprechen sei, doch ich könne ihr mein Anliegen vortragen. Ach ja, zum Datenabgleich wollte sie mein Geburtsdatum genannt bekommen. Ich fragte sie, ob sie das überhaupt kenne; sie sagte: "Oh - nein." Was soll dann die Frage? Ich schilderte der Dame mein Anliegen und wollte mich nach dem Paragraphen des Umsatzsteuergesetztes erkundigen, und sie sagte nur immer wieder: "Es gibt ein Beweisfoto von Ihrem Auto." Ich sagte ihr, dass das kein "Beweis" einer Zustellung sei, da hätte mir der "Parkplatzwächter" den Zettel schon persönlich in die Hand drücken müssen. Doch sie beharrte auf die ausstehenden 53€ und ich beharrte darauf, diese nicht zu bezahlen, die Forderung von 30€ sei von mir ja sofort beglichen worden. Zum Abschluss sagte sie zur mir: "Wenn Sie jetzt nicht bezahlen, führen wir Ihre Akte weiter und es wird für Sie immer teuerer."


    Nun meine Frage: Sehe ich die ganze Sache richtig oder mache ich mich hier zum Affen? Briefe schreiben habe ich keine Lust mehr, ich habe bereits schriftlich widersprochen, also sehe ich 2 Möglichkeiten: (1) Auf M. M. nicht mehr reagieren; (2) Bezahlen (hoffentlich nicht!).


    Vielen Dank für Hinweise und Ratschläge!

  • Hallo, zuerst einmal solltest du wissen, du bist nicht allein mit deinem Problem.

    Schau mal auf https://www.kaputte-welt.de/de…ma-park-control-pac-gmbh/

    Eine Geschichte wie die deinige.

    Schön ist dort auch ein Bild zu sehen, wie die klar ersichtlichen AGBs bzw. AEB bei Einfahrt auf einen Parkplatz aussehen.


    Nun aber mehr dazu dir zu helfen.

    https://www.kanzlei-hollweck.de/ratgeber/parkplatzkontrolle/

    Ein toller Ratgeber eines Anwaltes zum Thema Parkplatzgebühren bei Überwachung eines privaten Unternehmens.


    Richtig ist, der Zettel an der Windschutzscheibe ist keine Zustellung der Rechnung, denn nichts anderes ist das was dir der Betreiber zugesendet hat, eine Rechnung über eine Vertragsstrafe.

    Daher stimme ich dir zu, dass die Mahn und Inkasso Gebühren nicht hätten sein dürfen.

    Was möglich ist in einem solchen Fall die Kosten für eine Halterermittlung weiter zu geben.


    Dazu auch eine Einschätzung eines Anwaltes

    Zitat

    Die Inkassokosten müssen Sie nicht bezahlen, wenn Sie das Knöllchen nicht erhalten haben. Haben Sie dies nicht zugestellt bekommen oder nachweislich an Ihrer Scheibe vorgefunden, so sind nur die Bussgeldkosten zu zahlen.

    Quelle: https://www.frag-einen-anwalt.…Unternehmen--f292377.html



    Würde ich nun an deiner Stelle stehen könnte ich die Kosten einfach nicht bezahlen und würde das ausfechten. Dank einer Rechtsschutzversicherung wäre der Kostenfall Anwalt abgedeckt.

    Wie du vorgehen möchtest ist natürlich dein Ding. Aber nur wenn sich immer mehr wehren wird es auch Urteile geben die unsere Verbraucherrechte stärken.


    Das Helferlein

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
    Thema wird nach dem Absenden des Beitrages als Erledigt markiert.

Mehr Rechtsfragen zum Verkehrsrecht

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Wie lange kann die Polizei ein Bußgeld einfordern 4

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      2k
      4
    3. cato

    1. Hund angefahren - Muss Fahrer bezahlen??

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      1,4k
    1. Vorfahrt missachtet mit Unfall: Folgen bei Aussage im Ordnungswidrigkeitsverfahren 2

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      1,3k
      2
    3. alain

    1. Fotos im Straßenverkehr 1

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      1,2k
      1
    3. daisy

    1. Oralverkehr während der Fahrt, welche strafe droht? 1

      • Kalle
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      1,2k
      1
    3. alain

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!