Pflicht zur Schadenmeldung bei Tierkrankenversicherung?

  • Ich habe kürzlich eine Tierkrankenversicherung für meinen Hund mit einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr abgeschlossen, die sich jeweils stillschweigend um ein weiteres Jahr verlängert, wenn weder vom Versicherer noch von mir zum Ablauf jedes Versicherungsjahres gekündigt wird. Die Bedingungen sind so, dass der Versicherer auf sein Kündigungsrecht zum Ablauf der jeweils einjährigen Vertragslaufzeit mit Ablauf des 3. Versicherungsjahres ganz verzichtet, d. h. der Versicherungsvertrag kann ab diesem Zeitpunkt auf Lebzeit des Hundes nicht mehr vom Versicherer gekündigt werden. Wahrscheinlich wird der Versicherer deshalb spätestens mit Ablauf des 3. Versicherungsjahres prüfen, ob es schon Schadenfälle gab, die ein Fortführen der Versicherung für ihn evt. nicht mehr wirtschaftlich erscheinen lässt weil es bereits regulierte Versicherungsfälle gab, die das nahelegen.


    In den Bedingungen gibt es KEINE Klausel, dass es eine Pflicht zur Meldung eines Schadenfalls gibt. Ich interpretiere dass so, dass ich freiwillig auf die Meldung eines Schadenfalls verzichten kann, weil ich z. B. davon ausgehe, dass mir der Versicherer sonst spätestens mit Ablauf des 3. Versicherungsjahres kündigen würde (z. B. weil eine Erkrankung eintritt bei der Folgeerkrankungen im Lauf des Lebens des Hundes wahrscheinlich sind) und ich somit nicht wie gewünscht den Vertrag mit einem Verzicht des Kündigungsrechts durch den Versicherer ab dem 4. Jahr weiterführen könnte.


    Meine Frage ist: Gibt es generell im Versicherungsrecht (unabhängig von den jeweiligen Policenbestimmungen) eine Pflicht, einen Schadenfall zu melden, oder bleibt es mir als Versicherungsnehmer unbenommen, einen Schaden nicht zu melden (ihn also nicht zum Versicherungsfall zu machen) und diesen statt dessen selbst zu bezahlen?

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
    Thema wird nach dem Absenden des Beitrages als Erledigt markiert.

Weitere Rechtsfragen in dieser Kategorie

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Erwerb von Cannabis für Eigenkonsum - BTMG - Beschuldigt 4

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      2,1k
      4
    3. cato

    1. Pfändung durch Arbeitgeber 3

      • theenemy
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      1,8k
      3
    3. cato

    1. ausserordentliche kündigung 2

      • henry74
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      1,6k
      2
    3. henry74

    1. Verleumdung: Gegenseitige Behauptungen mit Unterlassungserklärung 2

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      1,5k
      2
    3. cato

    1. Finanzbetrug Dokumenten Fälschung 1

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      1,4k
      1
    3. helferlein

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!