Unfall mit Mini Motorrad

  • hallo

    die nacht, hatte ich einen Unfall. ich wollte links an einer Kreuzung abbiegen und da fuhr mir ein Kerl mit einem Mini Motorrad rein. Schätzungsweise 2000€ Schaden

    ( Schweller, Kotflügel, Frontlippe, Seitenspiegel )

    er wollte mich überholen. hat immer wieder behaubtet ich hätte nicht geblinkt. Mittlerweile weiss ich es schon garnicht mehr!

    Hat mir nachher seine Telefonnummer, Adresse und Namen gegeben und gesagt das er Schuld ist und wir es über seine Versicherung machen.

    Hab mich heute mit nem Kumpel unterhalten, der sagte das die Teile garnicht im Straßenverkehr zugelassen sind und auch kein Licht haben, was wiederrum erklären würde warum ich ihm im spiegel nicht gesehen habe.

    Habe vorhin nochmal mit ihm telefoniert und er sagte er müsse die Daten noch besorgen, die wären bei seiner Mutter im Heimatort.

    Was soll ich jetzt machen? Nachträglich anzeigen. Rechtsschutz informieren.

    Wer Haftet?

    hab echt keinen Plan und bein ein wenig überfordert.

    danke schon mal im voraus.

  • Falsch. Es gibt MiniBikes die eine ECE-Zulassung haben und so mit am Strassenverkehr teilnehmen dürfen.


    Führerschein M und natürlich Versicherungsschutz.


    Dies wäre dann zu prüfen.


    Ob er sie mit der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von KmH 45 sie überholen konnte…das ist fraglich.


    Auf jedenfall sollten sie den Unfall ihrer Versicherung melden.Und den Fahrer schriftlich (Einschreiben) haftbar machen.


    Den Fahrer eventuell bei der Polizei anzeigen.

  • Hallo, ich hoffe doch euch beiden ist nichts passiert.

    Zuerst einmal, hätte, hätte hätte ich doch ….

    die Polizei gerufen.

    Ein Unfall bei Nacht.

    Ein Unfall mit einem Biker der doch sicher gestürzt ist.

    Mensch, da muss man doch die Polizei rufen.

    Aber gut, hast du nicht gemacht.

    Dem Rat von Immorb nachgehen da kannst du nichts falsch machen.

    Das Helferlein

  • Hallo

    Nein és ist gott sei dank keinem was passiert. Ich weiss hinter her ist man immer schlauer.

    aber war halt auch de erste nach 12 Jahren Führerschein )

    Werde die Ratschläge mal in die Tat um setzen und mal schauen was passiert.

    Hätte noch ne Frage zu dem Einschreiben, in wie weit hat das dann irgendeine Bedeutung?

    Gruß Oliver

  • Hallo Oliver


    Da gehen Immorbs und meine Meinung sehr auseinander.


    Für mich hat ein Einschreiben keine Bedeutung und auch keine rechtswirksame Beweislast.


    Gerade in deinem Fall ist es rausgeschmissenes Geld.


    Entweder er erkennt seine Schuld an oder er geht zum Anwalt und der wird Das Schreiben nur belächeln weil es keine Aussagekraft hat.


    Wir bestreiten eine Schuld wird als Antwort kommen.


    Schreibe ihm das per normalen Brief.


    Meldet er sich nicht, musst du eh zum Anwalt


    Das Helferlein

  • Wer etwas behauptet,der muss es bei einem eventuellen Streitfall beweisen können.

    Grundlage ist § 130 BGB

    Zitat:

    (1) Eine Willenserklärung, die einem anderen gegenüber abzugeben ist, wird, wenn sie in dessen Abwesenheit abgegeben wird, in dem Zeitpunkt wirksam, in welchem sie ihm zugeht.

    Zitat Ende.

    Brief ist zwar kostengúnstig.

    Aber, Empfänger hat ihn nie erhalten oder er sagt das Kuvert war leer, was dann?

    Einschreiben, beweist das Empfänger einen Brief erhalten hat. Beweist aber nicht den Inhalt.

    Etwas beweissicherer, Brief mit Zeugen schreiben, Kopie anfertigen, Brief mit Zeugen kuvertieren und mit Zeugen zur Post bringen.

    So kann man den Inhalt von dem Brief beweisen.

    Die sicherste Methode ist Zustellung durch Gerichtsvollzieher.

  • hallo


    Also hatte heut nochmal mit ihm telefoniert und es kamen wieder nur ausreden.


    Habe dann von seinem Onkel erfahren das er weder nen Führerschein noch eine Versicherung hat. echt Prima.


    Also morgen Anwalt und Polizei.


    Also werde ich wahrscheinlich auch auf meinem Schaden sitzen bleiben, sehe ich das richtig?


    Gruß Oliver

  • Hallo Oliver

    Das ist nicht gesagt.

    Das er keinen Führerschein hat ist gut für dich, denn so wird ihm mangelndes Wissen über das Führen eines Bikes zu Lädt gelegt und somit wiegt sicher deine Aussage, du hättest geblinkt, höher.

    Behalte diese bei und läse dich nicht beirren.

    Wäre das Mini Bike versichert wäre natürlich alles viel einfacher, aber da musst du nun durch.

    Ohne Polizei und Anwalt wirst du aber nicht auskommen.

    Wünsche dir, dass du deinen schaden ersetzt bekommst und hoffe du schreibst uns, wie es ausgegangen ist.

    Das Helferlein

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Mehr Rechtsfragen zum Verkehrsrecht

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Wie lange kann die Polizei ein Bußgeld einfordern 4

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      2k
      4
    3. cato

    1. Hund angefahren - Muss Fahrer bezahlen??

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      1,4k
    1. Vorfahrt missachtet mit Unfall: Folgen bei Aussage im Ordnungswidrigkeitsverfahren 2

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      1,3k
      2
    3. alain

    1. Fotos im Straßenverkehr 1

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      1,2k
      1
    3. daisy

    1. Oralverkehr während der Fahrt, welche strafe droht? 1

      • Kalle
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      1,2k
      1
    3. alain

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!