Anweisung durch Externe

  • Grundsätzlich können „Betriebsfremde“ keine Arbeitgeberrechte gegenüber den Arbeitnehmern wahrnehmen. Denkbar ist allerdings, dass die Geschäftsführung den Betriebsfremden weitreichenden Vollmachten einräumen, auf deren Grundlage Handlungen möglich sind. Die Muttergesellschaft selbst, kann den Betriebsfremden allerdings jederzeit eine Geschäftsführerstellung im Tochterunternehmen einräumen. Ohne eine Geschäftsführerstellung und Vollmachten können keine wirksamen Erklärungen im Namen des Unternehmens abgegeben werden.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Mehr Rechtsfragen zum Arbeitsrecht

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Lohnerhöhung in Krisenzeiten

      • helferlein
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      5
    1. Muss ich Rauchpausen nacharbeiten?

      • helferlein
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      6
    1. Kann genehmigter Urlaub nachträglich wieder gestrichen werden? 1

      • Dobby
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      15
      1
    3. Serena

    1. Bewerbung auf Angebote unter Qualifikation

      • Gast
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      19
    1. Anspruch auf Verringerung der Arbeitszeit zur Kinderbetreuung 2

      • Ratgeber Recht Gast
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      20
      2
    3. Dobby

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!