ehem. Mitbewohnerin verlangt Anteil der Mietrückzahlung

  • ehem. Mitbewohnerin verlangt Anteil der Mietrückzahlung

    Hallo,

    ich habe früher für etwa 1,5 Jahre mit einer Bekannten zusammen gewohnt. Ich war Hauptmieterin, ihr Name kam im Mietvertrag gar nicht vor. Sie sollte nur mit unterschreiben und der Vermieter forderte eine Bürgschaft ihrer Eltern (sie Studentin, ich arbeitend).

    Sie zog dann zu Beginn des letzten Jahres aus und erhielt ihre Kosten (Kaution, Abschlag für gemeinsam angeschaffte Möbel, betriebskosten) zurück. Ich bewohnte die Wohnung weiterhin.

    Einige Montage vor dem Auszug meiner Mitbewohnerin begann eine große Umbaumaßnahme am Haus, die wirklich Unangenehmlichkeiten mit sich brachte.

    Ein paar Monate nach ihrem Auszug bekam ich vom Vermieter die Mitteilung, dass ich wegen der Unangenehmlichkeiten der Umbaumaßnahme eine Mietrückerstattung bekomme.

    Das ist nun ganz knapp 12 Monate her. Meine frühere Mitbewohnerin hat davon nun Wind bekommen und möchte anteilig die Mietrückerstattung haben, da sie ja einen Teil der Umbauzeit noch in der gemeinsamen Wohnung wohnte.

    Hat sie ein Recht darauf, einen Anteil der Rückerstattung zu bekommen? Oder sind mit der Begleichung aller früheren Kosten (Betriebskostenabrechnung, Kaution usw.) alle Ansprüche erloschen?

    Ich denke mir, dass ein Mieter der während des Umbaus ausgezogen wäre, ja auch nicht von seinem dann ehemaligen Vermieter im Nachhinein eine Rückerstattung bekommen würde. Beweggrund ist natürlich, dass ich dieses Geld einfach nicht habe, da ich inzwischen selbst umgezogen bin.

    Vielen Dank für eure Antworten.

  • ich denke sie bekommt anteilig wie lange sie im Gegensatz zu dir in der Umbau Zeit in der Wohnung gewohnt hat. z.B. sie 2 Tage du 10 sind es 20%

  • Guten Tag,


    Bitte einmal das Bürgerliche Gesetzbuch zu Rate ziehen


    § 548 BGB Verjährung der Ersatzansprüche und des Wegnahmerechts


    Ansprüche des Mieters auf Ersatz von Aufwendungen oder auf Gestattung der Wegnahme einer Einrichtung verjähren in sechs Monaten nach der Beendigung des Mietverhältnisses.

  • Danke für den Hinweis. Diese Norm regelt meinem Verständnis nach aber den Anspruch des Mieters, Einbauten zurück zu erhalten oder Kosten erstattet zu bekommen, die für Einbauten entstanden sind. Miete ist ja eine Aufwendung in dem Sinne.

    Ich finde den § dazu nicht, aber Ersatzansprüche des Mieters gegen den Vermieter verjähren m.M. nach 3 Jahren, könnte das sein?

  • Ich bin mir nicht ganz sicher, aber es geht doch um das „oder“ also doch auch auf „Aufwendungen des Mieters“ hört sich für mich sehr nach


    Was der Mieter an Forderungen hat auch geltliche.


    Das Helferlein

  • Ja genau, das gilt für Aufwendungen UND Einrichtungen.

    Ich bin ja keine Juristin (sonst würde ich hier nicht fragen ), aber Aufwendungen sind nach den Ergebnissen meiner Suchmaschine z.B. Kosten für die Instandsetzung eines Fehlers. Wenn ich z.B. was reparieren lasse, habe ich den Anspruch das geld zurück zu bekommen. Miete in diesem Sinne ist aber keine Aufwendung, da ich sie ja sowieso immer zahle, und darum bin ich mir nicht sicher, dass der 548 gilt.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Mehr Rechtsfragen zum Mietrecht

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Schweiz: Verwaltungskosten wegen zahlungsunfähigem Schuldner 2

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      1,6k
      2
    3. cato

    1. Winterdienst von Wohnungsgesellschaft wird nicht ausgeführt 2

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      1,4k
      2
    3. daisy

    1. Türschlosswechsel im Mehrfamilienhaus 1

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      1,2k
      1
    3. alain

    1. Müll auf meinem Grundstück 1

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      1,2k
      1
    3. alain

    1. Lärmunterbindung während laufender Räumungsklage? 1

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      1,2k
      1
    3. alain

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!