Krankschreibung: Attest am ersten Tag vorlegen

  • Hallo, ist es rechtlich erlaubt, im Krankheitsfall schon am ersten Tag ein ärztliches Attest vorlegen zu müssen?


    Ist es normal, dass ich mich als Arbeitnehmer selbst um Ersatz kümmern muss, falls ich krank bin?


    Ist es ok einen Urlaubstag abgezogen zu bekommen wenn ich einen Tag lang ohne Attest aus gesundheitlichen Gründen gefehlt habe und selbst Ersatz gesucht habe?


    Vielen Dank für ihre Antwort im voraus.

  • Hallo Leyla,


    Zitat

    (1) Der Arbeitnehmer ist verpflichtet, dem Arbeitgeber die Arbeitsunfähigkeit und deren voraussichtliche Dauer unverzüglich mitzuteilen. Dauert die Arbeitsunfähigkeit länger als drei Kalendertage, hat der Arbeitnehmer eine ärztliche Bescheinigung über das Bestehen der Arbeitsunfähigkeit sowie deren voraussichtliche Dauer spätestens an dem darauffolgenden Arbeitstag vorzulegen. Der Arbeitgeber ist berechtigt, die Vorlage der ärztlichen Bescheinigung früher zu verlangen.

    Quelle:

    Gesetz über die Zahlung des Arbeitsentgelts an Feiertagen und im Krankheitsfall (Entgeltfortzahlungsgesetz)


    Von daher ist deine Frage:

    ist es rechtlich erlaubt, im Krankheitsfall schon am ersten Tag ein ärztliches Attest vorlegen zu müssen?

    recht einfach zu beantworten, ja der Arbeitgeber darf von dir verlangen, bereits am ersten Tag ein Attest vorzulegen. Er muss dazu nicht einmal einen Grund angeben.

    Ein eventuell vorhandener Betriebsrat kann da aber was machen, was dir in deiner Lage jedoch aktuell nicht hilft.


    Zu deiner Frage:

    Ist es normal, dass ich mich als Arbeitnehmer selbst um Ersatz kümmern muss, falls ich krank bin?


    ist eine Antwort nicht so einfach. Normal ist es nicht, oft aber der betriebliche Turnus.

    Grundsätzlich obliegt dem Arbeitgeber die Einteilung seiner Arbeitskräfte und die Personalplanung wie auch eventuelle Schichtpläne.

    Sie wollen aber durch den Aufbau von Druck dass der Arbeitnehmer sich selbst eine Vertretung suchen muss, den Arbeitnehmer das "krankfeiern" erschweren. Verlangen kann er es aber nicht. Eine eventuell im Arbeitsvertrag enthaltende Klausel dazu dürfte wohl eher nicht der Überprüfung stand halten.


    Deine Frage:

    Ist es ok einen Urlaubstag abgezogen zu bekommen wenn ich einen Tag lang ohne Attest aus gesundheitlichen Gründen gefehlt habe und selbst Ersatz gesucht habe?


    ist aber wieder leicht zu beantworten.

    Ja das ist ok, vorausgesetzt dir war bewusst und bekannt, dass du bereits am ersten Tag das Attest hättest abgeben müssen.

    Verlangt der Chef bereits am ersten Tag die Krankmeldung und du kommst dem nicht nach, so liegt ein unentschuldigtes Fehlen vor, was der Ag am leichtesten durch Abzug eines Urlaubstages heilt.


    Das Helferlein

  • Mike

    Hat den Titel des Themas von „Krankschreibung“ zu „Krankschreibung: Attest am ersten Tag vorlegen“ geändert.
  • Zu dem ersten Punkt: Ja, in der Probezeit soweit ich weiß schon. War jedenfalls bei mir so

  • Zu dem zweiten Punkt: Nein, Rechtens ist es nicht. Wenn Du arbeitsunfähig krank bist, ist es Sache des Chefs, sich um Vertretung zu kümmern. Hängt aber auch sehr vom Betriebsklima ab, bei mir (Kleinunternehmen) ist es meist so, dass mit der Krankmeldung schon der Hinweis, wer einspringt, kommt. Allerdings freiwillig und ohne gesetzliche Verpflichtung.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
    Thema wird nach dem Absenden des Beitrages als Erledigt markiert.

Mehr Rechtsfragen zum Arbeitsrecht

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Arbeiten während des Urlaubs 1

      • JuCa
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      50
      1
    3. helli

    1. Kündigungsfrist 3-Monate zum Quartalsende rechtsgültig?

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      85
    1. frage zum Arbeitsrecht schweigepflicht

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      85
    1. Seminarteilnehmer fordert Geld zurück

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      85
    1. Arbeit neben der Arbeit

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      85

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!