Beschluss: § 1006 / BGB Klägerin muß die Vermutung widerlegen

  • Guten Tag,

    es geht um einen Beschluss. Da steht drin: § 1006 / BGB streitet für die Beklagte, die Klägerin muß die Vermutung widerlegen.

    Was heisst das genau? Ist so unverständlich ausgedrückt.

    Es soll zur Güteverhandlung kommen.

    Heisst das vielleicht, die Klägerin muß beweisen, dass sie die Besitzerin ist?

    Ich verstehe nur nicht was streitet für die Beklagte (also ich) heisst.

    Danke im voraus für eine Antwort

  • Gemäß § 1006 Abs. 1 Satz 1 BGB wird zugunsten des Besitzers einer beweglichen Sache vermutet, dass er auch Eigentümer der Sache ist.

    Wenn du die Beklagte bist, dann nehme ich mal an, dass wir vorgeworfen wird etwas entwendet zu haben.

    Wenn du aber etwas in deinem Besitz hast, dann muss man dir beweisen, dass du es zu unrecht besitzt, bzw. es einem anderen entwendet hast.

    Das wäre so meine Interpretation.

    Das Helferlein

  • Guten Morgen Helferlein,

    danke für deine Antwort.

    Es geht ja immer noch um dieses Keybord, (ich hatte hier einmal darüber geschrieben)welches mir diese Klägerin am Anfang unserer Freundschaft geschenkt hat.Es ist 20 Jahre alt.Was aber mit hrem Einverständnis auf meinen Sohn weiterverschenkt wurde, als er Geburtstag hatte. Dieses verneint die Klägerin (also die Exfreundin)jetzt laufend. Es war eine Abmachung zwischen meiner Exfreundin und mir damals. Heute weiß ich, dass sie einiges einfach nicht sagte ob sie was will oder nicht. Hinterher beklagte sie sich bei ihrem Therapeuten über mich, ich hätte etwas von ihr unrechtmässig. Sogar ihr Therapeut soll jetzt als Zeuge auftreten.

    Es ist gut was du geschrieben hast, dass sie beweisen muß, dass ich es zu unrecht besitze bzw. entwendet habe bzw., dass mein Sohn es jetzt besitzt (obwohl sie nicht damit einverstanden war, es aber nicht gesagt hat). Die Art und Weise, wie diese Klägerin jetzt gegen mich vorgeht ist sehr verletztend, weil sie auch Krank ist. Es geht nicht darum dieses Teil zu besitzen, was nicht viel wert ist.

    Liebe Grüße von Mosaik

  • Also ist die Sache von damals immer noch nicht ausgestanden? Das ist echt schlimm.

    Ich hoffe das du diesen Gerichtstermin mit Pauken und Trompeten gewinnst und die Dame richtig doll i ndie Tasche greifen muss für Anwalts und Gerichtskosten.

    Vielleicht hört sie ja dann irgendwann auf.

    Dir kann man eigentlich nur raten, das Dumme in der Person zu akzeptieren und nicht mehr dran zu denken.

    Kommt wieder was, sagen es war so vereinbart.

    Sie muss es beweisen und ein Richter wird später ein Urteil erlassen.

    Mit jedem Einzelsieg einer Schlacht bist du dem Sieg im ganzen „Krieg“ ein Stück weiter, da bei jeder neuen Klage der Frau der Richter oder Richterin die „Störung“ des Menschen klarer wird und zu deinem Vorteil entscheiden wird.

    Das Helferlein

  • ich danke dir liebes Helferlein, auch dass du am frühen Morgen da bist.

    Auch, was du wieder geschrieben hast. Da kannst du recht haben. Meine Ängste sind auch viel besser geworden, ging mir ja sehr schlecht lange Zeit. Das kam auch daher, weil ich ganz lange und auch viel an meinen Anwalt geschrieben habe. Reden bringt nicht viel, weil es nicht so rüber kommt. Seit dieser Anwalt verstanden hat, um was es geht, geht es mir auch besser damit. Auch er forderte eine ärztliche Untersuchung der Kägerin. Also, wie du sagst, jeder einzelne Sieg bringt mich näher. Danke. Ich gebe jedenfalls nicht auf.

    Ps: ich bin wegen einer anderen Sache hier im Forum und dachte, ich schreibe mal kurz hier, wie das bei mir ausgegangen ist.

    Also, ich habe Recht bekommen. Die Klägerin muß zahlen, was sie aber nicht tut. Ansonsten habe ich jetzt Ruhe.

    Liebe Grüße von Mosaik

  • Hallo Mosaik, das freut mich zu hören.


    Da ist doch dann schon mal eine Sache geregelt.


    Ich glaube die ruhe war dir sogar wichtiger als das Geld.


    Alles Gute


    Das Helferlein

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Weitere Rechtsfragen in dieser Kategorie

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Erwerb von Cannabis für Eigenkonsum - BTMG - Beschuldigt 4

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      2,1k
      4
    3. cato

    1. Pfändung durch Arbeitgeber 3

      • theenemy
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      1,8k
      3
    3. cato

    1. ausserordentliche kündigung 2

      • henry74
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      1,6k
      2
    3. henry74

    1. Verleumdung: Gegenseitige Behauptungen mit Unterlassungserklärung 2

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      1,5k
      2
    3. cato

    1. Finanzbetrug Dokumenten Fälschung 1

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      1,4k
      1
    3. helferlein

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!