Autoverkauf privat

  • Hallo,

    Wir haben vor ein paar Tagen unser Auto verkauft, an dem nach unserem Wissen keine Mängel außer den ersichtlichen vorhanden waren.

    Auch TÜV hat der Wagen noch.

    Nun meldete sich heute der Käufer dass der Wagen einen Getriebeschaden hätte, welcher in einer Werkstatt festgestellt wurde.

    Tatsächlich war uns das nicht bekannt.

    Nun möchte er sein Geld zurück, welches aber bereits in ein neues Auto investiert wurde.

    Der Käufer hat eine Probefahrt gemacht, sich das Fahrzeug angeschaut und hätte auch in eine Werkstatt fahren können wenn er es gewollt hätte, weil wir uns auch wie gesagt nichts vorzuwerfen haben…

    Einen richtigen Kaufvertrag gibt es nicht, lediglich einen handgeschriebenen Zweizeiler in doppelter Ausführung.


    Nun droht er mit Anwalt und Anzeige…

    Kann uns jemand einen Rat geben, wie wir weiter vorgehen sollten?


    Vielen lieben Dank

  • Hallo, entsprechend der Schilderung ist der Verkauf sagen wir mal unglücklich gelaufen.

    Gesetzlich ist es so, dass jeder Verkäufer, egal ob gewerblich oder privat beim Verkauf eine Gewährleistung über ein Sach- und Rechtsmängeln freies Produkt abgeben muss.


    Bei einem Privatverkauf kann man diese Gewährleistungspflicht mit einem entsprechenden Passus ausschließen.

    Dieser könnte lauten: Die Ware wird unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung verkauft


    Nicht ausschließen kann man aber in jedem Fall arglistig verschwiegene Mängel, was ihr sicher nicht habt, man euch aber vorwerfen könnte.


    Wie lautet denn der Zweizeiler auf dem "Vertrag"


    Eine Frage noch dazu, wer hat den Vertrag aufgesetzt und warum wurde kein im Internet erhältlicher Kaufvertrag für Gebrauchtwagen genommen?


    Das Helferlein

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
    Thema wird nach dem Absenden des Beitrages als Erledigt markiert.

Weitere Themen zur Haftung

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. 16Mbit trotz 50Mit Leitung

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      246
    1. Ab wann müssen Kinder für einen verursachten Brandschaden selbst zahlen?

      • helferlein
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      257
    1. Abflußsysthem eingefroren: Wanne übergelaufen 1

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      406
      1
    3. Anonyme Rechtsfrage

    1. Absichtliches Foul: Versicherung muss für den Spieler nicht haften

      • Mike
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      181
    1. Account missbräuchlich benutzt - wer haftet?

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      321

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!