Hund Weitervekauf verbieten?

  • Hallo

    habe ganz dringend eine Frage..

    haben vor kurzem einen Hund gekauft, von Privat.

    Die Dame hatte einen Vetrag aufgesetzt (den wir auch unterschrieben haben), indem steht das wir den Hund nicht weiter verkaufen dürfen, sondern an sie zurückgeben müssen! Und das ich dafür mein Geld aber nicht wieder bekomme! Was passiert wenn ich es trotzdem tue, steht nicht im Vertrag!

    Was für rechte habe ich nun?

    Ich dachte wenn ich den Hund erwerbe und ich denke das es für ihn besser ist das er in erfahrene Hände kommt, die mehr Zeit haben für ihn, kann ich das entscheiden?

    Hoffe auf schnelle antwort

  • Hallo Alena

    Ein Hund ist leider immer noch eine Sache, deshalb gibt es auch keine wirkliche gesetzliche Bestimmung zu solchen Schutzverträgen.

    Sie sind halt nur ein Vertrag wie jeder andere auch.

    verkaufst du den Hund, so spricht nichts dagegen. Der ehemalige Eigentümer könnte vielleicht noch Schadensersatz geltend machen, aber welcher Schaden ist dadurch entstanden, das ein Hund, den man selbst verkauft hat, weiter verkauft wurde.

    Das Helferein

  • Hallo und danke für die schnelle Antwort.

    So traurig es ist, müssen wir uns leider von unserem lieben Hund trennen. Da ich wieder arbeiten gehen muss und er noch zu jung ist um den ganzen Tag alleine zu sein. Wir wollen ihn an einen Bekannten weiterverkaufen. Bzw. er zahlt uns halt ein paar Euro da wir ihn gerade erst chippen lassen haben usw.. Die Ex-Besitzerin hat dieses mitbekommen und verlangt nun das wir ihr den Hund ohne das wir Geld von ihr wieder bekommen zurück geben. Im Vertrag stand wir dürfen ihn nicht weiter verkaufen und müssen ihn an sie zurückgebe ohne das wir Geld wieder bekommen. So wie ich auch gelesen habe ist dieses in der Form aber gar nicht rechtens. Sie hätte lediglich ein Rückkauf- / Vorkaufsrecht einbauen können um dann den Hund gegen Zahlung zurück zu bekommen. Richtig? Das hat Sie aber nicht. Zudem wurde keine Vertragsstrafe vereinbart, was meines Wissens auch notwendig ist. Also es ist nicht klar was passiert wenn ich mich nicht dran halte.

    Er hat es halt bei unseren Bekannte besser, da sie sich den ganzen Tag kümmern können.

    Habe gerade dieses email von den Leuten bekommen, wo ich den Hund herhabe:

    Achja? dann sollte man sie richtig aufklären, der Kaufvertrag ist rechtskräftig!!!! und wenn ich bis morgen nicht weiss, wo der Hund ist werde ich eine Anzeige machen!!! und entschuldigen sie bitte das recht ist auf meiner Seite , das steht im Kaufvertrag den SIE unterschrieben haben ( beweise sind ja da!!!)—-und dies wird nicht nur unangenhm für sie sondern auch teuer, nicht umsonst werden privat und auch von Tierheimen ( Tierschutzvereinen diese Kaufverträge aufgesetzt!!!)

    Mein Tier liegt mir am Herzen, und wie gesagt sollte ich bis morgen abend nicht wissen wo sich der Hund befindet, wird dies Konsequenzen haben!!!!!“

    wie soll ich darauf am besten reagieren???

    Danke schonmal

  • Das war alles, diese ein Seite?


    Dann ist doch alles klar. Die darin angeführte Klausel über die Rückgabe ist wohl rechtens. Die Züchter wollen so das Wohlergehen des Tieres sicherstellen.

  • das ist kein züchter! ihr Hündin ist auversehen! schwanger geworden! aber es kann ja gar nicht rechtens sein, ersten weil es ein Kaufvetrag ist und zweitens weil sie mir alle rechte damit eingeräumt hat!

    sie schrieb zwar immer das ihr um die Hunde geht, wenn ich dann aber fragte, was sie mit den Hund macht, hat sie nie drauf geantwortet. habe gefragt ob sie ihn dann weiterverkaufen will, weil das währe ja noch ein größeres Hin und Her. Und warum sie den Kauf verhindern möchte, wenn ich doch auch nur dass beste für das Tier will? habe ihr auch gesagt das sie sicherlich mit den neuen Besitzern genauso Kontakt halten kann, wenns ihr nur darum geht ab und zu zuerfahren wie es dem tier geht.. komischerweise kam darauf aber NIE eine Antwort…

    Halte auch mit einer Kontakt über das Thema die gerade mittem im Studium ist und sie sagt mir das der Vetrag so nichtens ist, eben weil sie mir alle rechte übetragt und somit bin ich eigentümer des Tieres!

    klingt ziemlich plausiebel..

    warum sollte auch der vetrag rechtens sein.. genauso hätte sie ja rein schreiben können ich darf den Hund nur eine bestimte Marke futter geben oder sonstiges…

  • Hallo,

    wie schon gepostet ist ein Tier rechtlich gesehen eine „Sache“. Heisst ja auch das Tier……grins

    Wenn es sich um eine extra gezüchtete Rasse handelt die nicht zur Weiterzucht weiter vewendet darf, könnten solche u.U. Klauseln mit aufgenommen werden. Sehr strittig.

    Sie haben eine Sache gekauft, wie zum Beispiel ein Auto. Damit sind Sie der Besitzer und Eigentümer geworden. Oder haben Sie nur die Nutzung wie bei einer Software gekauft…. grins….

    Nee, die Sache (Hund) ist Ihnen und Sie können die jederzeit weiterverkaufen. Dieser Kaufvertrag dürfte wohl letztendlich so nicht gültig sein. Bleiben wir bei dem Beispiel Auto….Welcher Händler hält im Kaufvertrag fest, dass Sie im Falle eines „Loswerden“ das Auto kostenlos wieder an den Händler zurückgeben müssen…..

    Lassen Sie sich nicht einschüchtern !

  • Guten Morgen

    Schutzverträge sind an sich etwas sinnvolles. Allerdings steht einem solchen Schutzvertrag oft das Eigentumsrecht gegenüber.

    In vielen Urteilen ist zu lesen, dass eine Vertragsstrafe maximal den Wert des Tieres betragen darf.

    Hier ist nicht mal ausgelegt, was bei einem Vertragsbruch passiert.

    Doch wurde der Vertrag überhaupt gebrochen?

    Bei Problemen nicht weiter zu vermitteln

    Wenn man sich öfters Urteile durchliest, wo Richter der Meinung sind eine Seite würde unangemessen benachteiligt, so würde das hier für mich zutreffen.

    Es besteht für mich kein Verkaufsverbot und kein Vorkaufsrecht des ehemaligen Besitzers.

    Das Helferlein

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Weitere Themen zu Verträgen und Mitgliedschaften

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. "Hörzu" Abonnement

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      188
    1. "Umtausch ohne Wenn und Aber" - Mediamarkt 5

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      371
      5
    3. Anonyme Rechtsfrage

    1. (Strom-) Grundgebühr zahlen trotz Kündigung? 2

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      283
      2
    3. zorro

    1. 13 Monate lang zu viel gezahlt 1

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      267
      1
    3. Raimund

    1. 2x defekte Ware zurückgeschickt, Verkäufer zahlt nicht 1

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      247
      1
    3. Anonyme Rechtsfrage

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!