Vertragskündigung (Vodafone) - Fristen für den Briefversand

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu im Forum und möchte erstmal alle herzlich Begrüßen.


    Bin auf das Forum gestoßen weil ich momentan ein Problem im Bereich "Vertragskündigung" habe.

    Evtl. kann mir jemand hierzu eine gute Antwort geben.


    Habe ein Problem bei der rechtlichen Situation bzgl. des Versands von Briefen und der Zustellung.


    Bei meinem Vertragsverhältnis zwischen Vodafone und mir habe ich eine Kündigungsfrist von 12 Woche vereinbart.

    Der späteste Kündigungszeitpunkt wäre der 28.04.2021 gewesen. Die Kündigung wurde von mir am 25.04.2021

    verfasst und am 26.04.2021 zur Post gebracht...ich weiß wahrscheinlich etwas zu Spät. Aber mann rechnet

    ja bei dem Briefversand mit der Post (E+1W) somit hätte der Brief am 28.04.2021 spätestens ankommen müssen.

    Anhand des Einlieferungsbeleges wurde der Brief aber erst am 29.04.2021 zugestellt. Vodafone belegt den Eingang

    erst am 30.04.2021, was ich anhand der Sendungsverfolgung aber wiederlegen kann.


    Jetzt meine Frage. Wie sieht es rechtlich aus, gibt es für mich noch eine Möglichkeit bzw. macht es Sinn dagegen vorzugehen?

    Ist bei der Angbe der Post (E+1W) davon auszugehen, dass die Verzögerung durch die Post verursacht wurde und die

    Kündigung Bestand hat?


    Vielleicht kennt sich ja jemand damit aus :-)


    Vielen Dank schon mal im Voraus.


    Grüße

    OnkelTom

  • Hallo OnkelTom

    herzlich Willkommen im Forum.

    Ich gehe zunächst davon aus, dass es sich bei dem Versand deiner Kündigung um ein Einschreiben mit Einwurf handelt welche eine Sendungsverfolgung ermöglicht.

    Möglich wäre in diesem Fall aber auch die Kündigung per Einschreiben mit Rückschein anzunehmen was für das Ergebnis aber kaum von Bedeutung ist.


    Du bist von einer Zustellung ab Einwurf plus einem Tag ausgegangen. Dem gegenüber steht die Aussage:

    Zitat

    Derzeit müssen von den an einem Werktag eingelieferten Briefen im Jahresdurchschnitt mindestens 80 Prozent am nächsten Werktag und 95 Prozent bis zum zweiten Werktag beim Empfänger ankommen.

    Das bedeutet eher, es kommt nicht auf den einzelnen Brief an, sondern auf den Durchschnitt aller versendeten Briefe.


    Bei einem Einschreiben sieht es nicht viel besser aus.

    EINSCHREIBEN werden in der Regel am Tag nach der Einlieferung zugestellt. Die Deutsche Post AG gewährt allerdings keine Laufzeitgarantie.


    Von daher ist die Frage der Haftung durch die Post schon mal außen vor. Es bliebe also nur eine Möglichkeit offen, das Zustellungsdatum.


    Der Einlieferungsbeleg sagt aus, dass die Zustellung am 29.04 erfolgte. Wäre hier zumindest der 28 vermerkt gäbe es vielleicht noch Grund zur Hoffnung. Es käme dann darauf an wie du versendet hast und wann genau der Einwurf / Übergabe erfolgte. Bis 16.00 Uhr gelten Briefsendungen noch als zugestellt.


    Wenn also die Zustellung am 29 April erfolgte aber erst auf den 30 April datiert wurde, so könnte es daran liegen, dass die Zustellung nicht zu den Geschäftszeiten erfolgte.

    Für den Zugang gemäß § 130 Abs. 1 Satz 1 BGB genügt es, wenn das Schreiben so in den Bereich des Empfängers gelangt, dass dieser unter normalen Verhältnissen die Möglichkeit hat, vom Inhalt der Erklärung Kenntnis zu nehmen.

    Es wäre bei einer Zustellung am 28 mit Eingangsbestätigung für den 29 April sehr auf den Zeitpunkt der Zustellung und deren Versandart angekommen.


    So sehe ich leider keine Möglichkeit für dich die Vertragsauflösung noch mit dieser Kündigung hinzubekommen.

    Schaut man ins Netz, so gibt es zahlreiche Beiträge zu Problemen mit der Kündigung, nicht nur bei Vodafone.

    Aufgrund der starken Konkurrenz und einem hart umworbenen Markt denke ich nicht, dass Vodafone da kulant sein wird und dich mit einer aus ihrer Sicht verspäteten Kündigung aus dem Vertrag lassen wird.

    Ein Versuch wäre es aber wert.


    Das Helferlein

  • Hallo Helferlein,


    erstmal vielen Dank für deine schnelle Hilfe.


    Mein Brief ging per Sendungsverfolgung ohne Rückschein an Vodafone.


    Ich kann deinen Schlussfolgerungen aus meiner jetzigen Erfahrung raus nur zustimmen. Leider hatte ich auch nach mehreren Schreiben an Vodafone keine positive Antwort erhalten.

    Es zählt tatsächlich das Datum, an dem der Empfänger das Schreiben erhalten haben müsste. Und da ist erstmal egal, wann der Brief versendet wurde. Die Aussage der Post, dass ein Brief ab Einlieferung innerhalb eines Werktages beim Empfänger ist, ist rechtlich eher nicht relevant.


    Das Einzige, was vielleicht auch für andere Leser interessant sein könnte, ist, dass mir ein Mitarbeiter vorgeschlagen hat, den Vertrag beim nächsten mal telefonisch bei Vodafone zu kündigen, um somit eventuelle Verzögerungen zu vermeiden. Wusste nicht dass so etwas auch geht.


    Mein Vertrag hat sich jetzt um ein weiteres Jahr verlängert und ich muss damit leben :-)


    Viele Grüße

    Onkel Tom

  • Hallo Onkel Tom,


    das ist natürlich ärgerlich.

    Aber eine Frist verpasst hat schon jeder einmal.

    Irgendwie muss das wohl auch sein, damit zukünftige Kündigungen und andere wichtige Fristen eingehalten werden, muss jeder mindestens einmal Lehrgeld bezahlen.

    In deinem Fall wird es zu verkraften sein. Das eine Jahr ist schnell rum und dann kommt das neue Smartphone ins Haus


    Das Helferlein

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Weitere Themen zu Verträgen und Mitgliedschaften

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. "Hörzu" Abonnement

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      248
    1. "Umtausch ohne Wenn und Aber" - Mediamarkt 5

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      655
      5
    3. Anonyme Rechtsfrage

    1. (Strom-) Grundgebühr zahlen trotz Kündigung? 2

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      562
      2
    3. zorro

    1. 13 Monate lang zu viel gezahlt 1

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      354
      1
    3. Raimund

    1. 2x defekte Ware zurückgeschickt, Verkäufer zahlt nicht 1

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      313
      1
    3. Anonyme Rechtsfrage

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!