Zeitschriftenabo

  • Hallo alle zusammen,

    mir ist vor ein paar Wochen folgendes passiert: Ich wohn in einer Großstadt, hier ist es relativ üblich, dass man ungefähr täglich von irgendwem auf den Strasse angesprochen wird und zu irgendwelchen Käufen oder ähnlichem überredet wird.


    Mir ist jeden Falls vor kurzem, mal wieder, so einer untergekommen und hat mich gefragt ob ich nicht Lust hätte, mir für 2 Monate gratis eine Zeitschrift zustellen zu lassen, so das sie überprüfen könnten ob die Jugendliche die diese austragen auch ordentlich arbeiten. Da man so was ja kennt und an so etwas immer der Hacken ist, dass man dieses Abo innerhalb der nächsten 2 Wochen kündigen muss oder dann eben gleich ein Abo fürs nächste Jahr anhaften hat, wollte ich natürlich wissen ob dies bei diesem auch so sei. Der Mitarbeiter versicherte mir jedoch bevor ich die Frage überhaupt stellen konnte, dass ich mich nach den Probemonaten um nichts kümmern müsse, und ich danach nichts mehr damit zu tun habe wenn ich das nicht möchte.



    Da bin ich mir sicher das er dies sagte, da dies für mich der ausschlagende Punkt war, in die ganze Sache überhaupt einzuwilligen. Ich hatte es nämlich eilig und wollte ihn los werde, also unterschrieb ich und kümmerte mich nicht weiter darum, da er mir ebenfalls sage, dass ich in den kommenden Tagen einen Anruf von einem Mitarbeiter bekommen würde, nur um sicher zu gehen, dass nicht irgendjemand in meinem Namen diesen Vertrag geschlossen hat. Also dachte ich nicht mehr daran und doofer weise hab ich auch nicht mehr auf den Zettel geschaut den ich unterschrieben habe. Im Endeffekt wars dann so, dass mich niemand angerufen hat und ich nach 2 Wochen die erste Zeitschrift bekam mit der Rechnung für die nächsten 10 Monate o.ä.. Jetzt ist meine Frage: Muss ich das zahlen oder kann ich die Zahlung verweigern da ich ja getäuscht wurde? Danke im Vorraus!!!!

  • Die 14 Tage Widerrufsfrist sind vermutlich vorbei.

    Das heisst aber nicht das sie das zahlen müssen.

    Sie können den Vertrag wegen Täuschung/Irrtum anfechten und die Zahlung verweigern.

    Teilen sie dies dem Drücker-Boss (Firma wo sie unterschrieben haben) und der Firma die die Zeitungen liefert beweissicher mit.

    Ps.

    Klicken sie mal meine Signatur an,dort gibt es einen ellenlangen Thread zum Thema.

  • auf meine erste email wurde überhaupt nicht geantwortet, in der 2. wurde ich nur auf die 2 wochen widerrufsfrist hingewiesen und in der dritten nun vor 2 tagen wurde ich darauf verwiesen, dass ich mich mit der Vertragsfirma in verbindung setzen solle, oder ihnen die individuell vereinbarten vertragsbedingungen zu kommen lassen soll. doof wie ich war hab ich mir das nicht durchgelesen was ich da auf der strasse unterschriebn hab und da steht eben wirklich dass ich kündigen muss. ich hba dem typen auf der strße vertraut…was vermutlich ein fehler war. ich hba jetzt natürlich nichts schriftliches. Was tun???

  • Sie haben den Vertrag schriftlich abgeschlossen,also müssen sie eine Kopie haben.Haben sie keine erhalten dann ist die Frist noch nicht begonnen.

    Außerdem haben sie das Recht den Vertrag wegen Irrtum (§ 119 BGB) und Täuschung (§ 123 BGB) anzufechten.

    Bleiben sie hart,verweigern sie die Annahme der Zeitschriften und behalten sie ihr Konto im Auge.

    Kürzlich wurde ein Unternehmen verurteilt>> VSR,Ende der Märchenstunde

    Zitat:

    Doch die Abgabe der geforderten Unterlassungserklärung blieb aus, so dass wir Klage einreichten. Nach der mündlichen Verhandlung, in der zwei Zeugen eindrucksvoll das Vorgehen der VSR Verlags schilderten, knickte das Unternehmen ein und erkannte unseren Anspruch an.

    Zitat Ende.

    Eine eMail hat wenig Beweiskraft.

    Teilen sie also schriftlich,beweissicher mit das sie kein ABO abgeschlossen haben.

  • Die VSR ist genau die Vertragsfirma!!! Soll ich denen nun einen Brief schrieben? Wie soll ich das denn nun beweisen??? Ich hab ja nur den unterschriebenen Vertrag!????

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Weitere Themen zu Verträgen und Mitgliedschaften

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. "Hörzu" Abonnement

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      502
    1. "Umtausch ohne Wenn und Aber" - Mediamarkt 5

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      1,8k
      5
    3. Anonyme Rechtsfrage

    1. (Strom-) Grundgebühr zahlen trotz Kündigung? 2

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      1,4k
      2
    3. zorro

    1. 13 Monate lang zu viel gezahlt 1

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      734
      1
    3. Raimund

    1. 2x defekte Ware zurückgeschickt, Verkäufer zahlt nicht 1

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      677
      1
    3. Anonyme Rechtsfrage

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!