Einvernehmliche Trennung?

  • Hallo zusammen, ich habe da eine Frage und hoffe ihr könnt mir helfen.

    Eine Freundin von mir trennt sich nach nicht ganz drei Jahren Ehe von ihrem Ehemann. Das Ganze findet einvernehmlich, ganz ohne Streit statt. Sie ist Hausfrau ohne eigenes Einkommen, er hat ein geschätztes Nettoeinkommen von 1300 € mit der neuen Steuerklasse. Da beide nicht im Streit auseinander gehen, will meine Freundin auch keine finanziellen Ansprüche geltend machen. Einen Anwalt hat sie nicht.

    Nun zu meiner Frage: Ist es möglich, dass jeder seiner Wege geht ohne dass finanzielle Verpflichtungen an dem Ehepartner hängen bleiben? Oder muss er auf jeden Fall zahlen? Ich hoffe ihr könnt mir helfen, da meine Freundin unter der Sache sehr leidet.

  • Nein, zahlen muss er nicht. Sie muss dann aber auf einen Ausgleich verzichten. Jedoch kann sich niemand von gesetzlichen Verpflichtungen freisprechen. Bekommt sie Unterstützung vom Staat so könnte es sein, dass er mit angerechnet wird. Auch auf ihre Rentenansprüche kann sie nicht verzichten.


    Das Helferlein

  • Hallo,


    wenn deine Freundin kein eigenes Einkommen hat z.B. aus einer Erwerbsarbeit, muss ihr Mann Unterhalt zahlen. Falls sie Hartz IV beantragt, wird der Ehemann zum Unterhalt herangezogen. Allerdings muss sich deine Freundin umgehend Eine Erwerbsarbeit suchen der sie nachgehen kann. Später bei der Scheidung kommt dann noch der so genannte Versorgungsausgleich. Dort werden die Rentenansprüche geregelt die innerhalb einer Ehe erworben wurden. Ich kann im Fall einer Scheidung nur empfehlen einen Anwalt zu Rat zu ziehen. Es gibt den Beratungsschein beim zuständigem Amtsgericht.Viele Anwälte beantragen ihn aber auch selber in der Kanzlei. Kosten punkt 10 Euro. Später für die Scheidung gibt es auch Prozesskostenhilfe falls das Einkommen zu niedrig sein sollte

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Mehr Rechtsfragen zum zum Familien und Sozialrecht

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Anrechnung von Unfallrente auf Elternunterhalt

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      223
    1. Erstattung von TV Kabelgebühr auch rückwirkend?

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      223
    1. Kann ich Firmenanteile, vor der Scheidung kostenlos überschrieben, zurückverlangen?

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      223
    1. Falsch überwiesene Geldbeträge genutzt

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      223
    1. Eheprobleme: Hinblick auf Rechtsstreit, Kosten, Forderungen usw.

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      223

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!