Demenz-Kranker wird ausgenommen!

  • Hallo, folgende Situation...

    ein Mann, demenz krank wird Witwer.

    Seine verstorbene Frau hat Haus angeblich entfernter Cousine verkauft (ungewiss, ob Kaufvertrag besteht).

    Es gibt keinen festen Betreuer, nur NICHT Familienmitglieder die dort ein - und ausgehen und sich angeblich kümmern.

    Kontodetails, ec-Karte scheinen verschwunden (es besteht ein angespartes Vermögen).

    Zwei Tage nach dem Tod der Ehefrau taucht ein Anwalt mit dieser Cousine auf und lässt den kranken Mann irgendwelche Papiere unterschreiben.

    Der nächste, direkte Verwandte des Demenz-Kranken ist sein Bruder, der 600km entfernt wohnt.

    Was kann unternommen werden, damit der Mann nicht sein ganzes Vermögen und sein Haus an „Fremde“ verliert?

    Und wo kann kontrolliert werden, ob es Unterlagen für eine eingetragene Vollmachts-Person gibt?

    Vielen Dank im voraus.

  • Erstmal Hallo.

    In dem oben beschriebenen Fall sollten sie einen Anwalt aufsuchen.

    Es sind zu viele ungeklärte Dinge ( Cousine, Leute die ein und ausgehen, Kontodaten ….. ).

    Das kann und sollte man auch nicht im Immer-Nett (Internet) klären!

    Ich würde einen Anwalt für Erbrecht empfehlen.

    Ich hoffe ich konnte helfen.

    Wilfried

  • Ich gebe hier dem Wilfried vollkommen recht.

    Es ist unerheblich wer du in diesem Konstrukt bist, Fakt ist, der pflegebedürftige Mann hat einen Anspruch darauf, ordentlich betreut zu werden. In dem geschilderten Fall spiegelt sich die leidige Tatsache wieder, dass man im Alter oft allein da steht.

    Dass weniger Kinder geboren werden, macht die Sache für die Zukunft sicher nicht besser.

    Wer auch immer dem Mann helfen will, der sollte sich an einen mit der Thematik vertrauten Anwalt wenden.

    Das Helferlein

  • Hallo, bei meiner Oma kam es zu einer ähnlichen Situation, hier haben wir allerdings die Entmündigung beantragt und eine Art Sorgerecht beantragt – hat nach Gesprächen mit verschiedenen Psychiatern/Gutachtern ohne Probleme funktioniert und so kann sie jetzt keiner mehr ausnehmen, da sie selbst nicht mehr allein über ihr Vermögen entscheiden darf – vllt wäre das ja eine Möglichkeit. Solange ein Dementer nicht entmündigt ist, kann man als Außenstehender nichts tun

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Mehr Rechtsfragen zum zum Familien und Sozialrecht

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Anrechnung von Unfallrente auf Elternunterhalt

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      223
    1. Erstattung von TV Kabelgebühr auch rückwirkend?

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      223
    1. Kann ich Firmenanteile, vor der Scheidung kostenlos überschrieben, zurückverlangen?

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      223
    1. Falsch überwiesene Geldbeträge genutzt

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      223
    1. Eheprobleme: Hinblick auf Rechtsstreit, Kosten, Forderungen usw.

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      223

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!