Unterhalt an volljährige Auszubildende?

  • Hallo,

    ich habe eine Frage zum Unterhaltsrecht.

    Nehmen wir an eine 24-jährige befindet sich im ersten Jahr einer schulischen Ausbildung, was kein Gehalt für sie bedeutet. Sie wohnt nicht mehr zu Hause und ist auf den Unterhalt angewiesen, da dieser ihre Miete deckt.


    Der bisherige, hypothetische Werdegang besagter Auszubildenden gestaltet sich wie folgt: Realschulabschluss, 3 Jahre gymnasiale Oberstufe mit Abitur, Freiwilliges Jahr, Studium (Abbruch nach dem 4. Semester), derzeitige Ausbildung. Zwischen dem Abbruch des Studiums und dem Beginn der Ausbildung liegt ein Jahr, in dem sie einem Nebenjob nachgegangen ist und auf die Zulassung für ihren Wunsch-Studiengang gewartet hat. Da diese leider nie kam, begann sie ihre Ausbildung.


    Zwischen der Auszubildenden und ihrem Vater besteht seit fast 20 Jahren kein persönlicher Kontakt. Die Mutter hat auch nur sehr sporadischen Kontakt zum Vater, dadurch erfuhr er erst vor kurzem vom Studienabbruch und Beginn der Ausbildung. Außerdem wurde Mutter und Tochter erst vor kurzem bekannt, dass der Vater während des Freiwilligen Jahres und der Zeit zwischen Studium und Ausbildung scheinbar keinen Unterhalt hätte zahlen müssen. Dies hat er aber über den gesamten Zeitraum getan.


    Neben der Auszubildenden, muss er auch an ihre Halbschwester (bald 18 Jahre) Unterhalt zahlen. Außerdem ist vielleicht noch wichtig, dass er zwar jetzt den richtigen Satz zahlt, dies aber über mehrere Jahre nicht getan hat.

    Meine Konkrete Frage lautet also: Berücksichtigt man alle Umstände, wäre der Vater trotzdem in der Pflicht den Unterhalt bis zum Abschluss der Erstausbildung an seine volljährige Tochter zu zahlen?


    Ich freue mich auf Eure Antworten.

    Danke und Grüße!

  • deine Situation klingt sehr komplex. Ich würde dir deshalb empfehlen lieber einen Experten zu fragen. Wenn Dir ein Anwallt zu teuer ist, schau doch mal auf Hilfe-Seiten im Internet. Auf Anspruch auf Unterhalt für Kinder und Ehegatten bei Trennung und Scheidung kannst du zum Beispiel anonym in einem Fragebogen deine Angaben machen und bekommst dann einen Ratschlag. Wenn dir das noch nicht weiterhilft gibt es auch die Möglichkeit deine Frage unverbindlich weiterleiten zu lassen. Viel Erfolg.

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
    Thema wird nach dem Absenden des Beitrages als Erledigt markiert.

Mehr Rechtsfragen zum zum Familien und Sozialrecht

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Übergang von Unterhaltsansprüchen

      • Menel
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      160
    1. Kindergeld Problem: Entzug Überschreitung Freigrenze

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      206
    1. kosten gegeneinander aufgehoben: wie kann ich mein Geld zurück bekommen?

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      206
    1. P-Konto, Privatinsolvenz trotzdem Pfändung und nun raus schmiss aus der PI Hilfe !!??

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      206
    1. hab noch keine antwort erhalten

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      206

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!