Vorladung wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit

  • Hallo,

    habe heute eine Vorladung zur Polizei wegen einer Verkehrordnungswidrigkeit erhalten.

    Kurz zum Sachverhalt:

    Waren letztens mit Freunden abends bisdchen unterwegs, und gegen 5 Uhr kamen wir an einer Baustelle vorbei, an welcher ein wenig randaliert wurde, sprich es wurde eine Leuchtbarke aus der vorgesehenen Haltung genommen, ein Straßenschild umgeworfen, mehr ist mir nicht bekannt.

    Die Polizei stand natürlich direkt um die Ecke, nahm mich und einen Freund mit aufs Revier, jedoch weiß ich nicht mehr genau was ich dort gesagt habe, der Alkoholpegel war doch etwas höher.

    Nun meine Frage:

    Muss ich dort (gesetzlich) erscheinen?

    Was kann mir auferlegt werden?

    Wäre es angebracht, einen Anwalt hinzu zuziehen?

    MfG

  • Hallo,

    ja,ja der Allohol… Wieviel Promille Du hattest ist ja nicht bekannt. Schau mal hier nach. hatten wir erst vor kurzem hier im Forum gehabt. Schuldunfähigkeit

    Das ist Wichtig:

    Die Blutalkoholkonzentration zum Tatzeitpunkt ist ein wichtiger Anhaltspunkt für das Vorliegen einer tiefgreifenden Bewusstseinsstörung. Ab 2,0 Promille wird im Allgemeinen eine verminderte Schuldfähigkeit angenommen, bei Tötungsdelikten ab 2,2 Promille. Ab 3,0 Promille wird im Allgemeinen eine Schuldunfähigkeit angenommen, bei Tötungsdelikten wegen der höheren Hemmschwelle im Allgemeinen erst ab 3,3 Promille.

    So, nun kann Dir ausgelegt werden:

    1. Sachbeschädigung

    2. Eingreifen in den öffentlichen Strassenverkehr (Leuchtbarke, Strassenschild umgeworfen, demoliert) Das ist kein dummer Jungenstreich mehr

    Bei der Polizei gibst Du nur Angaben zu Deiner Person. Mehr brauchst Du nicht zu sagen. Würde ich Dir auch raten. Könntest Dich vielleicht unbewusst schwer belasten.

    Ihr ward eine Clique. Nur 2 wurden geschnappt. Bei der Frage wer die Anderen waren würde ich die Wahrheit sagen. Das kommt sowieso heraus und dann hättest Du noch schlechtere Karten.

    Strafe ? Weiss ich nicht. Wie alt bist Du ? Es wäre irgendwie hilfreich wenn Jemand bezeugen könnte, dass Du bis zur Unterlippe – Oberkante zu warst…. Vielleicht haben das auch die Beamten sogar in ihrem Protokoll festgehalten (Tagebuch).

    Warte ersteinmal ab was auf Dich zukommt. Noch hast Du keine Anzeige erhalten. Was macht der andere Kumpel. Hat der vielleicht eine Rechtsschutz oder ist bei den Eltern mitversichert ? Oder Du sogar ? Ein anwaltlicher Rat wäre auf alle Fälle angebracht.

  • Hallo,

    danke für deine Antwort!

    Noch ein paar Angaben:

    Alter ist 18.

    Der Alkoholpegel lag bei etwa 1,8 Promille, daran erinnere ich mich einigermaßen.

    Sachbeschädigung lag soweit keine vor, wurde auf der Wache auch bestätigt.

    Was droht mir bei einer Anzeige wegen schweren Eingriffs in den Straßenverkehr? Bin leider wegen eines zurückliegenden Vorfalls schon mit Sozialstunden vorbelastet.

    Rechtsschutz dürfte vorhanden sein, es gibt da so eine telefonische Rechtsberatung, da werd ich mich mal erkundigen, bzw. Rat einfordern.

    MfG

  • Der Alkoholpegel lag bei etwa 1,8 Promille

    Woher weisst Du das so ziemlich genau ? Wurde eine Blutprobe unternommen ?

    Was droht mir bei einer Anzeige wegen schweren Eingriffs in den Straßenverkehr? Bin leider wegen eines zurückliegenden Vorfalls schon mit Sozialstunden vorbelastet.

    Hm, bist Wiederholungstäter. Was ein Staatsanwalt jetzt macht weiss ich nicht. Ein Vorgespräch mit einem RA wäre vielleicht sinnvoll.

  • Es wurde eine Atemkontrolle oder wie es heißt, sprich einmal pusten, dann kam in etwa dieser Wert dabei heraus.

    Was evtl. ein bisschen in meinem Text untergegangen sein mag, da ich NICHTS demoliert habe, wir sind lediglich daran vorbeigelaufen, lohnt es sich den Herren der Polizei noch einmal zu sagen, das wir keine Schuld tragen?

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Mehr Rechtsfragen zum Verkehrsrecht

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Wie lange kann die Polizei ein Bußgeld einfordern 4

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      1,5k
      4
    3. cato

    1. Hund angefahren - Muss Fahrer bezahlen??

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      1,2k
    1. Vorfahrt missachtet mit Unfall: Folgen bei Aussage im Ordnungswidrigkeitsverfahren 2

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      1k
      2
    3. alain

    1. Fotos im Straßenverkehr 1

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      921
      1
    3. daisy

    1. Oralverkehr während der Fahrt, welche strafe droht? 1

      • Kalle
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      900
      1
    3. alain

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!