Verhalten nach Preiserhöhung der staatl. Musikschule

  • Bereits Ende Juni erhob meine staatliche Musikschule ihr Entgelt um ca. 14%. Darüber wurde ich leider nicht informiert. Erst im September erfuhr ich durch Zufall durch Lesen der Entgeltordnung, dass ich fast 100 € pro Jahr mehr zahlen muss.

    Mein Musikschullehrer teilte mir mit, dass an jeden Schüler Zettel ausgeteilt wurden, welche über die Preiserhöhung informierten. So einen Zettel habe ich jedoch nie erhalten.


    Um diese Sache zu klären, traf ich mich im September mit meinem Lehrer. Zuvor hatte noch kein Unterricht seit der Preiserhöhung stattgefunden(es lagen u. a. die langen Schulferien dazwischen). Ich erklärte ihm, dass ich diese Erhöhung nicht hinnehmen und kündigen möchte. Leider steht in der Entgeltordung auch nur, dass die Preise erhöht wurden und nichts über ein Sonderkündigungsrecht oder ähnliches.

    Ich schrieb also an die Musikschule, welche meine Kündigung akzeptierte.Für mich war die Sache damit abgehakt.


    Ein paar Wochen später kam dann plötzlich trotzdem eine Rechnung von 70 € (die Gesamtjahressumme musste immer in drei Raten bezahlt werden, wovon diese die erste wäre), welche ich nach zuzahlen habe, da die Kündigung erst im September erfolgte.

    Ich legte daraufhin Widerspruch ein, da ich ja nie über die Preiserhöhung belehrt wurde und auch den Unterricht nicht begonnen habe.

    Jetzt kam ein Brief zurück, mein Musikschullehrer habe mir den Zettel mitgegeben, zudem hätte ich mich über die Medien informieren können(ich lese jedoch die Regionalzeitung nicht und den Regionalsender sehe ich nur selten). Den Gesprächstermin hat er als Unterricht abgebucht, obwohl ich ihm vorher versicherte, den Unterricht damit nicht beginnen zu wollen.


    Zudem kamen in den letzten Tagen Anrufe von meinem Lehrer, dass alles mein Fehler wäre. Ich teilte ihm mit, dass ich erst mit meinen Eltern über die Rechnung sprechen muss. Da ich als Student über wenig Geld verfüge, haben sie mir die Musikschule immer bezahlt. Vom Musikschullehrer kam daraufhin eine Drohung, ich solle meine Eltern ja davon überzeugen, dass Geld zu überweisen.

    Wer hat nun in diesem Fall Recht? Ich möchte das Geld nur ungern bezahlen, da es der Lehrer versäumt hat, mich über die Preiserhöhung zu informieren und ich es dreist finde, unser Gespräch über die Kündigung als Unterricht abzurechnen.

    Wie soll ich nun weiter verfahren?

  • Hallo verduccia, ich denke du bist hier weit aus mehr im Recht als du vielleicht denkst.

    Das zeigt mir, weil Druck auf dich ausgeübt wird.

    In vielen Verträgen von Musikschulen ist zwar eine Preisanpassungsklausel enthalten, aber auch das dazu entsprechende Sonderkündigungsrecht.

    Ein Beispiel: Vertragsbedingungen

    Du müsstest eigentlich auch so einen Vertrag haben und / oder die Musikschule muss Allgemeine Geschäftsbedingungen besitzen.

    Sollte das nicht der Fall sein, dann gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

    Schaust du bitte einmal nach was in deinem Vertrag steht.

    Das Helferlein

  • Danke für die Antwort, Helferlein.

    In meinem Vertrag steht leider nichts darüber und ich habe auch keine AGBs gefunden. Es gibt wie gesagt nur die Entgeldordnung.

    Die Musikschule, deren Link du mir gezeigt hast, scheint eine private Musikschule zu sein.

    Bei meiner ist das glaub ich noch ein bisschen anders, da hier der Landtag die Preiserhöhung beschlossen hat. Ich weiß nicht, ob es da irgendwelche gesetzlichen Bestimmungen gibt?

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Weitere Themen für Schüler und Studenten

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. .Wie organisiere ich ein Klassentreffen? 1

      • Klassentreffen
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      18
      1
    3. Gast

    1. Abiturball Sitzplatz

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      272
    1. Abiturprüfung wegen Handy entzogen

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      219
    1. Abiturprüfung wiederholen wegen widriger Umstände

      • Anonyme Rechtsfrage
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      553
    1. Ablehnung der Schule für Schüler aus anderen Gemeinden

      • Mike
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      247

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!