Was bedeutet Verführung Minderjährige?

Sie wissen, das nach § 182 StGB Sexueller Missbrauch von Jugendlichen strafbar ist, sofern eine Zwangslage ausgenutzt wird.
(1) Wer eine Person unter achtzehn Jahren dadurch missbraucht, dass er unter Ausnutzung einer Zwangslage
1. sexuelle Handlungen an ihr vornimmt oder an sich von ihr vornehmen lässt oder
2. diese dazu bestimmt, sexuelle Handlungen an einem Dritten vorzunehmen oder von einem Dritten an sich vornehmen zu lassen,

und wenn wann wär es den erlaubt mit ihr zu schlafen?
Das hängt sehr von den Eltern des Kindes ab.
(3) Eine Person über einundzwanzig Jahre, die eine Person unter sechzehn Jahren dadurch mißbraucht, daß sie
1. sexuelle Handlungen an ihr vornimmt oder an sich von ihr vornehmen läßt oder
2. diese dazu bestimmt, sexuelle Handlungen an einem Dritten vorzunehmen oder von einem Dritten an sich vornehmen zu lassen,
und dabei die fehlende Fähigkeit des Opfers zur sexuellen Selbstbestimmung ausnutzt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
Dieser Punkt wird jedoch strafrechtlich nur dann verfolgt, wenn ein entsprechender Antrag erfolgt. Sei es durch die Eltern, Lehrer oder vielleicht sogar durch eine Anzeige der Nachbarn ect.

Damit sollte klar sein, dass jede sexuelle Handlung durch sie an dem Mädchen solange sie unter 18 Jahre ist, eine strafbare Handlung sein kann.
Der in diesem jungen Alter doch recht erhebliche Altersunterschied wird in der Regel durch die Eltern nicht geduldet.
Doch selbst wenn diese ihnen Sex mit ihrer Tochter erlauben würden, könnte ein Gericht auf Antrag Dritter feststellen lassen, dass die Tochter nicht die sittliche Reife hat. Somit wäre selbst eine Erlaubnis der Eltern unwichtig und würde die Strafverfolgung nicht behindern.

Was aber ist eine Sexuelle Handlung an einem Minderjährigen?

Gesetze werden nur ungern klar definiert und beinhalten immer nur oberflächliche Anhaltspunkte was der Gesetzgeber meint.

Aber es gibt Anhaltspunkte an die sie sich halten können.
So ist dann die Rede von einer sexuellen Handlung, wenn die Handlung einer sexuellen Prägung unterliegt.

Die Umarmung, der Bussi auf die Wange, das freundschaftliche Klopfen auf die Schulter wird in der Regel als typisches Anzeichen einer nicht sexuellen Handlung angesehen.
Man sagt auch, jene Handlungen werden nicht als sexuell geprägt angesehen, die im normalen Alttag und unbeschadet in der Öffentlichkeit vorgenommen werden können.
Händchen halten, Hand über die Schulter legen, Hände um die Taille legen und das Mädchen um die eigene Achse tragen, sind übliche Umgangsformen.

Aber die Grenze zur Sexuellen Handlung ist fließend und wie geschrieben, nicht definiert.
Eindeutig spricht man von für sexuelle Handlungen beim Geschlechtsverkehr und beim Petting. Also immer dann, wenn die Geschlechtsorgane stimuliert werden. Dazu kann also schon allein das übereinander liegen im Freibad gelten.
Es reicht also schon, das Dritte ihrer Handlung einen Sexualbezug andeuten können. Eine Stimulierung muss dabei nicht einmal vorliegen.

Die Auseinandersetzung mit dem Thema und die damit abgegebene persönliche Einschätzung zeigt, dass eine hohe Gefahr für sie besteht, der Verführung minderjähriger angezeigt zu werden und ein zusammen sein zwischen Erwachsenen und Minderjährigen zum einen von den Eltern abhängt, zum anderen aber auch ein hohes Maß an Sensibilität erfordert.

Ungeachtet der sittlichen Reife des Mädchen, sind sie immer in der Pflicht für zwei zu denken. Sie müssen sich immer im klaren darüber sein, was sie als normal empfinden, kann das Mädchen oder andere bereits an sexuelle Annäherung empfinden.

Tatsächlich gilt: nur sexuelle Handlungen erwachsener mit Kindern bis einschließlich 13 Jahre sind in jedem Fall strafbar!

ab 16 Jahren is sex dagegen grundsätzlich zulässig..
ausnahmen bestehen für bestimmte Kontakte wie Schutzbefohlene, z.b. schüler.
für die noch offene Altersgruppe von jugendlichen im alter von 14- bis 15-jährigen gelten differenzierte Übergangsregelungen:

18- bis 20-jährigen heranwachsenden sind sexuelle Kontakte zu 14-/15-jährigen jugendlichen grundsätzlich erlaubt..etwas anderes gilt nur, wenn der sex nicht einvernehmlich und als Missbrauch gewertet wird. Missbrauch wäre, wenn der heranwachsende eine zwangslage des jugendlichen ausnutzt (z.B. Mädel liegt abgefüllt aufm Weinfest in ner dunklen ecke un bekommt nix mehr mit) oder für den sex ein Entgelt bezahlt („******?“ + *50€ reich* = Missbrauch)

für erwachsene über 21 Jahren gelten andere (schärfere) regeln.
auch ihnen sind sexuelle Kontakte zu 14-/15-jährigen grundsätzlich erlaubt, allerdings gibt es neben den oben genannten ausnahmen (Zwangslage & Entgelt) noch eine dritte: wegen des großen Altersunterschiedes muss bei dem 14-/15-jährigen die „Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung vorliegen“, sprich sie müssen über eine gewisse reife verfügen un „wissen was sie tun“..

gilt übrigens genauso bei homo´s..

nachzulesen: §§ 174,176 und 182 StGB



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

8 thoughts on “Was bedeutet Verführung Minderjährige?

  1. vielen dank für die schnelle antwort
    ich denke ich bin jetzt viel schlauer
    und das mit dem für 2 personen denken
    naja es wird vllt ein bisschen schwer dabei an mich zu denken
    weil ja nur noch sie in meinem kopf ist ;D
    aber ich weiß jetzt in etwa bescheid
    und das macht mir schon wieder hoffnung
    und naja das mit dem sex naja
    damit kann ich auch noch warten
    und wenns 4 jahre sind bis zu ihrem 18ten
    es geht mir nur um die nähe zu ihr ihre wärme

    nochma ein dickes dankeschön hat mir echt geholfen =)

  2. Hallo lieber Forumsgast, würden sie ihre Meinung bitte begründen.
    Wir geben immer zu bedenken, dass ein 13 jähriges Mädchen oder ein gleichaltriger Junge kaum in der Lage ist, die Tragweite seines Handelns selbst zu erkennen.
    Gerade in der Pubertät ist ein junger Mensch schon zu sehr mit sich selbst beschäftigt, dass er schnell in die Abhängigkeit zu einem Erwachsenen geraten kann.

  3. ich weis selbst wie kompliziert das ist und sage das die
    personen erst mal wissen solten was sie tun und wollen.
    aber ich würde grundsetslich sagen das das jeder selber
    endscheiden soll.

  4. ..mal zur rechtslage:

    tatsächlich gilt: nur sexuelle Handlungen erwachsener mit kindern bis einschließlich 13 Jahre sind in jedem Fall strafbar!

    ab 16 Jahren is sex dagegen grundsätzlich zulässig..
    ausnahmen bestehen für bestimmte kontakte wie schutzbefohlene, z.b. schüler.
    für die noch offene Altersgruppe von jugendlichen im alter von 14- bis 15-jährigen gelten differenzierte übergangsregelungen:

    18- bis 20-jährigen heranwachsenden sind sexuelle Kontakte zu 14-/15-jährigen jugendlichen grundsätzlich erlaubt..etwas anderes gilt nur, wenn der sex nicht einvernehmlich und als missbrauch gewertet wird. missbrauch wäre, wenn der heranwachsende eine zwangslage des jugendlichen ausnutzt (z.B. mädel liegt abgefüllt aufm weinfest in ner dunklen ecke un bekommt nix mehr mit) oder für den sex ein entgeld bezahlt („******?“ + *50€ reich* = missbrauch)

    für erwachsene über 21 jahren gelten andere (schärfere) regeln.
    auch ihnen sind sexuelle kontakte zu 14-/15-jährigen grundsätzlich erlaubt, allerdings gibt es neben den oben genannten ausnahmen (zwangslage & entgeld) noch eine dritte: wegen des großen altersunterschiedes muss bei dem 14-/15-jährigen die „fähigkeit zur sexuellen selbstbestimmung vorliegen“, sprich sie müssen über eine gewisse reife verfügen un „wissen was sie tun“..

    gilt übrigens genauso bei homo´s..

    nachzulesen: §§ 174,176 und 182 StGB

  5. Hallo, ich habe eine Frage zum Thema Verführung Minderjähriger.

    Die Person M (Männlich) ist 15, die Person W (Weiblich) um die 30.
    Ist die zulässig oder nicht?

  6. § 182 StGB Sexueller Missbrauch von Jugendliche
    (2) Eine Person über einundzwanzig Jahre, die eine Person unter sechzehn Jahren dadurch missbraucht, dass sie
    1. sexuelle Handlungen an ihr vornimmt oder an sich von ihr vornehmen lässt oder
    2. diese dazu bestimmt, sexuelle Handlungen an einem Dritten vorzunehmen oder von einem Dritten an sich vornehmen zu lassen, und dabei die fehlende Fähigkeit des Opfers zur sexuellen Selbstbestimmung ausnutzt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (3) In den Fällen des Absatzes 2 wird die Tat nur auf Antrag verfolgt, es sei denn, dass die Strafverfolgungsbehörde wegen des besonderen öffentlichen Interesses an der Strafverfolgung ein Einschreiten von Amts wegen Für geboten hält.

    Sexueller Kontakt ist unter den besonderen Bedingungen des § 182 StGB also erlaubt.
    Es ist immer zu empfehlen, dass die Eltern diesem zustimmen, denn geht eine Beziehung dieser Art in die Brüche und will sich das Mädchen rächen, so ist durchaus auch eine nachträgliche Anzeige möglich wo man sehr schnell in Erklärungsnot gerät.

  7. Also es ist so meine Freundin kennt einen Jungen seit 3 Jahren und beide haben sich in einander verleibt aber er ist 17 und sie ist 13 jetzt wissen wir beide nicht wie es ist wenn sie ein Paar werden. Ich weis das es strafbar ist wen sie Geschlechtsverkehr haben. Ist es Okay wenn sie ein Paar werden und ist es ok wenn sie sich küssen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.