Wann ist Diebstahl versucht und wann beendet?

Wann ist Diebstahl versucht und wann beendet? Eine immer wieder gestellte Frage, die schon viele beschäftigt hat. Sie wäre Anlass für eine ausführliche Diskussion. Nehmen wir an, man führt im Supermarkt ein Radieschen zum Mund. Der Laie würde sagen, hier wird ein Diebstahl versucht. Allerdings könnte man dem Dieb auch den klaren Vorsatz unterstellen, das Gemüse wissentlich stehlen zu wollen. Spielt es dann überhaupt noch eine Rolle, ob das Vergehen auch wirklich in die Tat umgesetzt wurde? Letztendlich gibt es doch auch den „versuchten Totschlag“ oder den „versuchten Mord“. Auch diese beiden Straftaten müssen nicht umgesetzt sein, um eine Strafe nach sich zu ziehen. Wie sehen sie das?

Definition des versuchten Diebstahls von Rechtsanwalt Pohl
Der Diebstahl ist beendet, sobald der Gewahrsam (vom Herrschaftswillen getragene Sachherrschaft) gebrochen wurde. In dem Moment, da das Radieschen im Mund landet, ist der Diebstahl vollendet.
Es spielt also die entscheidende Rolle, daß ein Vorhaben in die Tat umgesetzt wird.
Versuchter Mord bzw. Totschlag sind Straftaten und in dem Moment „umgesetzt“, in dem mit der Ausführung der Tathandlung begonnen wird.

Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.