Oberförster ist keine Beleidigung

      Keine Kommentare zu Oberförster ist keine Beleidigung

Ach lass mich doch in deinem Bett der Oberförster sein … wer kennt das bekannte deutsche Schlagerlied und kann den Sänger nennen? Gut, bis zur Klärung durch unsere Leser hier ein interessantes Urteil für jene, die auf den Straßen Deutschlands mit der Kelle raus gewunken wurden.

Laut dem Amtsgericht Berlin – schöne Grüße in die Hauptstadt – ist es keine Beleidigung, wenn man einen Polizisten als Oberförster betitelt. Der Grund ist, ein Oberförster kann auch keine Beleidigung geltend machen, wenn er als Oberkommissar angesprochen wird.
Amtsgericht Berlin Az: (412 Ds) 2 Ju Js 186/08

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie

Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.