Heißblütiger Intaliener ist keine Ehrverletzung

Was für den einen ein Kompliment ist, sieht der andere als Beleidigung an. Jemanden aber als einem heißblütigen Italiener zu titulieren, ungeachtet der Tatsache ob dies im Bereich der Liebe oder Herkunft stimmt, stellt keine Ehrverletzung dar und wird daher auch vor Gericht nicht gerügt.
LG Köln Az: 10 U 184/05

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.