Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 1 von 1

Widerstand gegen Staatsgewalt im Forum Strafrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

Guten Tag, mir ist am Samstag das wirklich blödeste in meinem Leben passiert. Wir waren ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Widerstand gegen Staatsgewalt

    Guten Tag,

    mir ist am Samstag das wirklich blödeste in meinem Leben passiert.
    Wir waren die Geburt eines Kindes feiern und ich habe mich den ganzen Tag schon nicht gut gefühlt. Es wurde auch viel getrunken und zur Belustigung hat man mir in Biermischgetränke Korn mit untergemischt (vertrag ich gar nicht). Irgendwann habe ich dann "den Hammer ins Gesicht bekommen" und war total neben der Spur. Wollte dann ins Bett gehen und bin auf der Treppe mit Socken ausgerutscht und mit dem rechten Hinterkopf gegen den Handlauf gestoßen. Ca. 2 Minuten war ich total dusselig und jemand hat vor lauter Schreck den Rettungsdienst gerufen.
    Als dieser eintraf war ich wieder klar und wollte nur ins Bett. Habe die Untersuchung abgelehnt, darauf hat sich der Rettungsdienst aber nicht eingelassen. Ich wollte es unterschreiben, aber selbst das hat man mir vorenthalten. Die haben direkt an mir rumgezogen und ich habe mich im Stand weggedreht. Als ich mich weiterhin gegen die Untersuchung und Androhung der Mitnahme geweigert habe, sagte man mir ich würde in die Psychiatrie eingewiesen werden. Dann habe ich aus Schiss meine Jacke gegriffen, Schuhe hatte ich bereits an, und bin einfach weggegangen. Ca. 150m weiter habe ich hinter der Hecke gewartet; in der Hoffnung sie würden fahren.
    Leider haben die die Polizei dazugerufen. So bin ich also wieder zurückgelaufen und hatte vor der Polizei die Situation zu erklären. Es ging dann sehr schnell (2 Polizisten/1 Praktikant) und es hat eine Diskussion zwischen mir und Polizei angefangen. Als auch die mich anfassen wollten, habe ich es ihnen untersagt und mich weggedreht. Dabei habe ich die Polizistin angeblich gekratzt. Es ging hin und her und letztendlich hat man sich auf mich draufgeworfen (zu dritt), mir Hände und Füsse gefesselt. Ich habe keine Luft mehr bekommen und habe versucht mich zur Seite zu drehen. Die schrien nur noch rum ich sei aggressiv, handgreiflich, unzurechnungsfähig, etc. . Mit vielen Aussagen wurde ich total beleidigt und auch sehr provoziert. Man zog mir dann heftig an den Haaren (als ich lag) den Kopf nach hinten. Es tat widerlich weh. 3 Schläge o. Tritte (konnte es ja nicht sehen) habe ich auf den Rücken bzw. rechtes Gesäß und Oberschenkel bekommen. Angeblich habe ich auch noch die Polizistin versucht zu beißen; die privaten Gespräche zwischen den Polizisten beinhalteten einige Unverschämtheiten. Z.B. "...die kann sich morgen Früh eh' an nichts erinnern, übertreib ruhig in deiner Aussage..." und und und!
    Man hat mich dann fixiert und in den Rettungswagen verfrachtet und ins nahgelegene Hospital gebracht. Dort hat dann der Polizist dem Arzt erzählt, ich war in dem gleichen Raum, ich hätte ihm heftig ins Gesicht getreten. Der Arzt sagte es könnte unter Umständen ja eine innerliche Verletzung sein, aber er könne gar nichts erkennen. Ich frage mich auch wie ich in getreten haben soll. Bin 158cm groß/klein und weige 63kg.
    Als die Polizei weg war hat man mich sofort losgebunden und normale Gespräche mit mir geführt. Weder Infusion noch sonst etwas in dieser Art waren notwendig. Das Personal war sogar der Auffassung, die Polizei habe total übertrieben.
    Laut Bericht habe ich sogar den Rettungsdienst angegriffen; dabei wollte ich doch nur ins Bett, keine Untersuchung und nicht gegen meinen Willen angefasst werden.
    Die Polizistin sagte zu mir sie würde dafür sorgen, dass ich wegen dem Vorfall demnächst Hartz IV beantragen kann. Sie könne keine Zivilversager leiden. Darauf habe ich schnippige Antworten gegeben (z.B. "Genau, und mein Vater ist Richter und wird sie alle verklagen für diese Aktion!"). Sowas habe ich nur gequasselt, weil ich ja für blöd abgestempelt wurde und so tolle Sachen ins Gesicht gesagt bekommen habe.

    Viele Details habe ich noch ausgelassen. Was kann ich nun tun?

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Vorsorgeuntersuchung gegen Hautkrebs im Forum Verbrauchermeldungen
    Ab dem 01.06.2008 kann jeder gesetzlich Versicherte ab dem 35 Lebensjahr zur Hautkrebs - Vorsorge gehen. Diese wird alle zwei Jahre vorgenommen...
  2. widerstand beim vollstreckungsbeamten im Forum Strafrecht
    Moin! ich bitte um hilfe ich habe mist gebaut und habe jetzt angst vor strafe. also ich fange mall ganz von vorne an. ich war auf party und habe...
  3. Verstoß gegen Petitionsrecht im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Guten Tag, Ich schreibe gerade einen Aufsatz über Artiel 17 des Grundgesetzes, das Petitionsrecht und suche verzweifelt nach einem Beispiel, bei...
  4. BA-Vorstand gegen Frühverrentung im Forum Arbeitsrecht
    Hallo, Das Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit (BA), Raimund Becker, hat die Beendigung aller Anreize zur Frühverrentung angeregt....
  5. straftaten gegen das waffengesetz im Forum Strafrecht
    hey ihr hab da mal ne frage hatte auf einer veranstaltung einen teleskopschlagstock dabei und ihn im betrunkenen kopf ausgefahren und schon waren...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: widerstand gegen die staatsgewalt forum und widerstand gegen vollstreckungsbeamte urteile und widerstand gegen gerichtsurteil und unzurechnungsfähig bei widerstand gegen vollstreckungsbeamte und gerichtsurteile bei widerstand gegen Vollzugsbeamte und widerstand gegen rettungsdienst und gerichtsurteile bei widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und gerichtsurteile gewalt im rettungsdienst und erfahrung im widerstand gegen staatsgewalt und erfahrungen widerstand gegen staatsgewalt und gerichtsurteil widerstand staatsgewalt und widerstand gegen die staatsgewaltgute frage und blödeste gerichtsurteile und widerstand gegen vollstreckungsbeamte unzurechnungsfähig und widerstand staatsgewalt forum und rettungsdienst widerstand schweigepflicht und rettungsdienst angegriffen

Stichworte

Stichworte bearbeiten
abgelehnt aktion and androhung angeblich angegriffen antworten arzt auffassung aussage aussagen bekomme beleidigt bertrieben bet bett bzw chst daf dan dann deiner diskussion drohung einfach eingelassen einige erkennen erkl erz etc etwas fach fahre fahren feier feiern fixiert frage früh ganze ganzen gar geblich gebracht geburt gef gefasst gegebe gehe gekratzt gelassen genau gesicht gespr ging gleiche guten haare haaren hartz hartz iv hat hecke her hig hin infusion jacke jemand kindes klein lebe leben letzte luft mehr meinem meinen mich minute mitnahme morgen nahme neben ner nicht nichts noch notwendig nur personal polizei polizisten praktika private privaten provoziert raum rechte rechten rettungswagen richter sachen samstag schl schnell schuhe sehen sehr sei seite selbst situation sofort sorge sorgen staatsgewalt stand tag tat tragen treppe umst umstände untersagt unterschreiben untersuchung vater verklagen verletzung versuch vertrag vorfall ware wege wei widerstand wille