Straftat von der Steuer absetzen

      Keine Kommentare zu Straftat von der Steuer absetzen

Weil er es eilig hatte und nicht mehr auf Grün warten wollte, schnitt ein Autofahrer das Stromkabel einer Baustellenampel durch. Dafür wurde er zu 4900 Euro Schadensersatz verurteilt.

„Macht nichts“, dachte sich der Autofahrer, „das setze ich von der Steuer ab. War ja auf dem Weg zur Arbeit.“ Das sah das Finanzgericht ganz anders. Die Ampelbeschädigung sei nicht betrieblich veranlasst gewesen.
Finanzgericht Neustadt 4 K1928/07

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie

Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.