Steuern sparen dank Nebenkostenabrechnung

Wer in seiner Nebenkostenabrechnung Posten wie Hausmeister, Reinigungskräfte oder Gärtner findet, der muss diese wohl bezahlen sofern vereinbart, er kann sich aber unter Umständen einen Teil vom Finanzamt wieder holen.

Dazu bedarf es aber einiger Umstände. Zunächst einmal der wichtigste, haushaltsnahe Dienstleitungen, und darunter fallen diese Abrechnungsposten, werden vom Finanzamt nur dann anerkannt, wenn die Bezahlung bargeldlos erfolgte. Der Vermieter muss also die Rechnungen von Hausmeister, Reinigungskräfte oder Gärtner überwiesen haben.

Zudem benötigt der Mieter zur Anerkennung beim Finanzamt eine Rechnung, die sich in Materiallohn und Arbeitslohn aufschlüsselt. Auf eine solche Rechnung hat der Mieter im Rahmen der Nebenkostenabrenung einen Anspruch wie das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg Az.: 222 C 90/09 geurteilt hat.

Ausgestattet mit der Rechnung könnt ihr euch nun an die Eintragung in der Einkommenstsuererklärung 2013 machen.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.