Steuerklasse während der Schwangerschaft wechseln

Als Ehepaar haben sie das Recht, während der Schwangerschaft ihre Steuerklasse zu wechseln. Durch diesen legalen Wechsel ist es möglich, nach der Schwangerschaft mehr Elterngeld zu erhalten. Das Elterngeld wird bekanntlich nach dem Nettogehalt errechnet, welche in der günstigeren Steuerklasse drei höher ausfällt und somit als Grundlage zur Berechnung des Elterngeldes genommen wird.

Allerdings sehen die Ämter dies nicht so gern, können nach einem Urteil des Bundessozialgerichts nichts daran ändern. Die Richter sahen in der Ablehnung eines Steuerklassenwechsels jedoch eine unzulässige Benachteiligung der Ehepartner. Ein Steuerklassen Wechsel sei grundsätzlich möglich. Wann dieser durchgeführt würde, sei von der Sachlage her unerheblich.
Bundessozialgericht, Az: B 10 EG 3/08

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie

Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.