Witwenrente nach Kurzehe möglich

      Keine Kommentare zu Witwenrente nach Kurzehe möglich

Ehemann stirbt eine Woche nach der Hochzeit: Rentenversicherung muss dennoch Witwenrente zahlen
Eine 61-Jährige war seit einer Woche verheiratet, als ihr Mann an Krebs starb. Die Rentenversicherung wollte ihr daher keine Witwenrente zahlen: Schließlich habe sie nur geheiratet, um an das Geld zu kommen. Die Frau bestritt dies. Sie war zuvor schon einmal knapp dreißig Jahre mit dem Verstorbenen verheiratet gewesen, hatte sich dann aber, als ihr Mann alkoholabhängig wurde, scheiden lassen.

Nach einer Entziehungskur war der Mann trocken und das Paar fand wieder zueinander. Die gläubige Frau wollte ihre erneuerte Beziehung vor Gott und den Menschen bestätigen, bevor ihr
Mann starb — das Geld habe keine Rolle gespielt. Das Gericht glaubte ihr, zumal sie finanziell auch ohne die Witwenrente gut abgesichert war. Die Rentenversicherung muss nun zahlen.
Sozialgericht Heilbronn Az: S 11 R 561/12

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.