Entlohnung der Pflege: Anerkennung und unterstützende Leistung

Aus früheren Zeiten kennen die älteren noch den Generationsvertrag. Die Eltern kümmern sich um ihre Kinder und wenn diese groß sind, helfen sie den Eltern. Eine tolle Sache die auch viele noch so halten. Eine Familie die zusammen hält und sich gegenseitig unterstützt ist bemerkenswert aber vor dem Gesetz nicht so angesehen wie ein Fremder.

Oder wie muss man es deuten, dass die Entlohnung eines Pflegepersonals in der gleichen Stufe höher ausfallen darf als die des Pflegeanteils für Angehörige. Nach Ansicht der Richter am Bundesverfassungsgericht, werden Kinder für die Pflege ihrer Eltern vom Staat nicht entlohnt sondern für ihre Leistung erhalten sie eine angemessene Anerkennung und wirtschaftlich unterstützende Leistung. Az.: 1 BvR 1133/12
Die Richter haben wohl vergessen, dass sie auch mal alt werden.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.