Schadensersatz: Spielen auf einem Kinderspielplatz

Beim Spielen auf einem Kinderspielplatz geriet ein kleines Mädchen auf ein Nachbargrundstück und fand nicht zurück. Als die Kleine laut zu weinen begann, bot ein dabeistehender 14-Jähriger der herbeigeeilten Mutter seine Hilfe an.

einfriedung zum privatweg nrw

Sie stimmte zu, der Junge kletterte über einen Zaun und konnte das Kind wieder sicher zu seiner Mutter lotsen. Als er über den Zaun zurück klettern wollte, blieb er hängen und verlor einen Mittelfinger.

Das Gericht erkannte dies als Arbeitsunfall an: Da er durch seine Hilfe wie ein geringfügig Beschäftigter anzusehen sei, stehe ihm auch der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung zu.
Landessozialgericht NRW Az: L 5 U37/08



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.