Schuluniform: Wer sich weigert muss Fahrtkosten selbst bezahlen

Wer sich weigert auf eine Schule zu gehen auf der eine Schuluniform getragen werden muss, der muss die Fahrtkosten zur anderen Schule selbst bezahlen.
Ein 13-jähriges Mädchen wollte keine Schuluniform tragen. Allerdings schrieb die Realschule in ihrem Ort es vor. Um sich nach ihren eigenen Vorstellungen kleiden zu können, ging sie auf eine Schule, die weiter entfernt lag. Daraufhin weigerte sich der Landkreis, die Fahrtkosten zu bezahlen. Das Mädchen klagte. Aber der Kreis muss nur die Fahrtkosten zur nächstgelegenen Schule ersetzen, so das Gericht.

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.