Kosten für den Schulbus übernimmt Stadt

In der Regel werden die Kosten für den Schulbus von der Stadt getragen. Eltern können einfach und unkompliziert eine Fahrkarte für ihr Kind beantragen. Einen etwas komplizierteren Fall hatte nun aber das Verwaltungsgericht Koblenz zu verhandeln. Dabei ging es um den Anspruch auf Übernahme der Kosten für den Schulbus zum Ganztagsgymnasium im Nachbarort.

Hier waren die Richter der Meinung, ein Ganztagsgymnasium sei keine eigene Schulart, weshalb auch kein Anspruch auf eine Kostenübernahme bestehe. Die Eltern hätten ihre Tochter auch auf das Gymnasium im eigenen Ort schicken können. Dies wollten sie aber nicht, weil dort keine Ganztagsbetreuung angeboten wurde. Deshalb mussten sie die Kosten für den Schulbus selbst tragen.
Verwaltungsgericht Kobklenz Az: 7 K 702/07.KO



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.