Weil sie im Schuljahr nur 14 Tage am Unterricht teilnahm, konnte eine Abiturientin mehrere Klausuren nicht schreiben. Um ihr trotzdem die Zulassung zum mündlichen Abitur zu ermöglichen, bot die Schulleitung die Möglichkeit einer Nachprüfung an. Zu dem Termin erschien die…

Die Klage der Eltern auf Anerkennung ihres Kindes als normal lernfähig wurde abgewiesen. Sie waren der Meinung, ihr Kind könne am normalen Grundschulunterricht teilnehmen und forderten die Schulleitung an, die Einstufung als Sonderschüler rückgängig zu machen. Dem widersprach die Schulleitung…

Eltern müssen ihre Kinder zur Schule schicken, auch wenn sie der Meinung sind, ihre Kinder würden zu Hause besser lernen und könnten in heimischen Gefilden, ebenso gut auf das Leben vorbereitet werden. Dabei vergaßen sie aber, dass eine allgemeine Schulpflicht…

Privatschulen müssen staatlich anerkannt sein, damit Eltern ihre Kinder dort anmelden können, denn sonst würden sie unerlaubt die Schulpflicht umgehen. Nur in einer staatlich anerkannten Schule, werde die Schulpflicht nachvollziehbar umgesetzt. Zwar gebe es hier auch wieder Ausnahmen, doch treffen…

In der Regel werden die Kosten für den Schulbus von der Stadt getragen. Eltern können einfach und unkompliziert eine Fahrkarte für ihr Kind beantragen. Einen etwas komplizierteren Fall hatte nun aber das Verwaltungsgericht Koblenz zu verhandeln. Dabei ging es um…