Urlauber müssen am Hotelpool besonders vorsichtig sein

Urlauber müssen am Pool eines Hotels besonders vorsichtig sein und Badeschuhe tragen. Im Gegenzug muss der Hotelbetreiber alles tun um seine Gäste vor Unfälle zu schützen. So hat er den Rand um den Pool zu markieren, etwa in anderer Farbe und regelmäßig zu säubern.

Kommt es trotz alle Maßnahmen zu einem Unfall und verletzt sich ein Badegast am Pool, so hat er selbst schuld. Jeder Urlauber kennt die Gefahr durch glatte Böden von zu Hause aus. Auch eine nasse Badewanne führt oft zu Stürzen, deshalb nimmt der Urlauber die Gefahr bewusst in kauf und befreit den Hotelbetreiber und den Reiseveranstalter von der Schadenspflicht.
Oberlandesgericht Düsseldorf Az.: 18 U 203/00

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.