Recht im Urlaub: Flug Stau Koffer Preisminderung

Endlich Urlaub! Mit einem Flug ins Traumland beginnt für viele von uns die schönste Zeit im Jahr. Doch Verspätungen, Missgeschicke und kleine Ärgernisse können die Laune schnell trüben. Viele stellen sich die Frage, welche Rechte habe ich als Fluggast, was steht mir im Urlaub zu, wo muss ich Abstrichte machen oder wie komme ich auch als Pauschalurlauber zu meinem Recht.:

Was, wenn der Koffer nicht am Ferienort ankommt?
Ist das Gepäck nicht da oder beschädigt, sollten Sie sich sofort am Lost-and-Found-Schalter am Flughafen melden. Hierfür ist es wichtig, dass Sie die Bordkarte und Gepäck-Quittung, die Sie beim Check-in bekommen haben, parat halten. Pauschal-Urlauber sollten außerdem den Reiseleiter vor Ort informieren. Für die Zeit ohne Koffer können Sie Ersatzkleidung und dringende Kosmetika kaufen, die Kosten werden vom Veranstalter erstattet. Aber Vorsicht: Die Ausgaben müssen angemessen sein. Sich komplett neu einkleiden geht nicht.

Der Flug ist verspätet. Was kann ich jetzt tun?
Bis zu zwei Stunden Wartezeit haben Sie klaglos hinzunehmen. Erst danach müssen die Airlines aktiv werden und Mahlzeiten und Erfrischungen anbieten. Passagiere, deren Flüge deutlich verspätet sind, können sogar bis zu 600 Euro Entschädigung fordern.

Und wenn ich den Flug wegen Stau verpasst hab?
Dann sind Sie selbst schuld! Für verpasste Flüge wegen eigenen Verschuldens muss die Fluggesellschaft nicht haften, sprich: Den Ersatzflug zahlen Sie.

Wer ersetzt bei Verspätung die verlorene Urlaubszeit?
Pauschal-Urlauber haben in solch einem Fall Anspruch auf Preisminderung. Es gilt die Regel: Pro verpasstem Ferientag erhalten Sie anteilig die Kosten eines Reisetages zurück. Und: Manche Richter sprechen dem Urlauber sogar Schadenersatz für entgangene Urlaubsfreude zu.

Neue Reise-App
Die App „Your Passenger Rights“ erklärt, welche Rechte Sie bei Flug-und Bahnreisen innerhalb der EU haben. Kostenlos für Android, iOS, Windows Phone, Blackberry.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.