Fluggesellschaft hat keinen Anspruch auf Vorlage der Kreditkarte

Wir alle wissen, eine Kreditkarte ist ein Zahlungsmittel. Eine Fluggesellschaft ist daher nicht berechtigt einen Flug nicht zuzulassen, nur weil der Reisende diese nicht mit sich führt.
So wollte es aber eine Fluggesellschaft durchdrücken und verweigerte die Mitnahme des Reisenden, weil dieser seine Kreditkarte nicht vorzeigen konnte, mit der er den Flug bezahlt hatte.

Diese war Tage zuvor aus Sicherheitsgründen von seiner Bank eingezogen worden.
Aber selbst wenn er sie nur vergessen hätte, eine Kreditkarte ist keine für den Antritt des Fluges notwendige Reiseunterlage.
So entscheiden und verkündet vom Landgericht Frankfurt Az. 2-24 O 142/10

Da die Kunden einen teuren Flug buchen musste, verdonnerten die Richter die Fluggesellschaft zur Zahlung der höheren Gebühr und einem angemessenen Schadensersatz.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.