All-Inklusive Urlauber muss Armband tragen

Ein All-Inklusive Urlaub ist wirklich eine feine Sache. Mit der pauschalen Zahlung für Reise, Unterkunft, Nahrung und Getränke, kann man die Kosten für seinen Urlaub überschaulich vorplanen. Im Gegensatz zur Voll- oder Halbpension sind so die Hauptkosten für den Urlaub gedeckt.

Armband für All-Inklusive Urlauber

Im Hotel angekommen, erhält der Urlauber oft ein Armband, was ihn als All-Inklusive Urlauber kennzeichnet. Sicher mag der eine oder andere dieses als unangenehm empfinden, es stellt juristisch aber keinen Reisemangel oder einen Verstoß gegen die Menschenwürde dar. Auch wird der Urlauber durch das Armband nicht erheblich eingeschränkt, weshalb eine Reisepreisminderung vor Gericht abgelehnt wurde.
Oberlandesgericht Köln AZ: 11 S 216/98 – 01/00

Urteil zur Reisepreisminderung bei einem einfachen Hotel

Entscheidung des Gerichts zum Tragen eines Armbandes als
All-Inklusive Urlauber

Das Landgericht Frankfurt sah dies im gleichen Jahr etwas anders. Es war der Meinung, ein solches Armband sei nicht zwingend notwendig um sich im Hotel aus zuweisen und würde den Urlauber unnötig im Reiseland als Tourist kennzeichnen.
LG Frankfurt 2/24 S 341/98

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.