Wohnrecht im Einfamilienhaus

Wohnrecht im Einfamilienhaus

Hallo,

zuerst einmal möchte ich mich dafür entschuldigen, dass ich mich mal absolut nicht mit der Materie auskenne – ich bin doch noch recht jung.
Auch weiß ich nicht, ob man da überhaupt etwas machen kann.

Nun geht es darum, dass meine Großmutter ein Einfamilienhaus besitzt, in dem mein Onkel in der oberen Etage wohnt. Meine Mutter und ich leben zur Zeit noch in einer Mietwohnung, aus finanziellen Gründen können wir diese aber nicht mehr lange halten.
Sowohl meine Mutter als auch mein Onkel sind, soweit ich weiß, im Grundbuch mit eingetragen, sodass beiden ein Teil des Hauses (ich glaube, je 1/8) gehört.

Meine Großmutter ist mittlerweile gesundheitlich sehr angeschlagen und leidet auch zunehmend unter Demenz, zumal mein Onkel ihr immer wieder Sachen in den Mund legt – wenn sie mit uns alleine ist, erzählt sie uns aber immer wie sie wirklich denkt.

Mein Onkel möchte nun nicht, dass wir dort auch einziehen, denn dann müsste er die Hälfte der oberen Etage aufgeben. Seine Gründe sind schwammig und nicht nachvollziehbar – wir könnten uns ja auch eine andere Wohnung suchen (Kaution können wir uns nur nicht leisten!) und sowieso wäre es da oben ja viel zu eng. Und in einem Einfamilienhaus könnte man ja mit 4 Personen auch nicht leben. Weiterhin behauptet er auch, dass meine Großmutter das gar nicht vertragen, da sie so krank ist.

Fakt ist aber: würden wir dort einziehen, müsste SIE sich eben nicht mehr um den Haushalt kümmern, so wie es momentan ist. Das Haus gehört zum größten Teil meiner Großmutter (bis auf die 1/4 die meine Mutter und mein Onkel zusammen haben), sie zahlt auch alle Kosten die anfallen.

Hat mein Onkel überhaupt das Recht uns vehement zu verbieten dort mit einzuziehen? Er behauptet, meine Großmutter würde dies nicht wollen, als wir zuletzt mit ihr sprachen (vor etwa 2 Wochen) war sie aber schon beinahe damit einverstanden. In diesen zwei Wochen soll sie jetzt ganz plötzlich so schwer erkrankt sein, dass sie uns nicht ertragen könne – aber den Haushalt alleine schmeißen mit meinem Onkel drin, das geht noch?

So, wie ich das sehe, kommt es auf die Entscheidung meiner Großmutter an, durch die Demenz kann sie sich teilweise aber auch nicht mehr an ihre Worte erinnern, darum kann mein Onkel ihr ja so viele Sachen auch gut einreden (er wohnt immerhin bei ihr, wir wohnen einige km weit weg).

Habt ihr irgendwelche Ratschläge für mich / uns?



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.