Was währe wenn … Ungewohlte bestllungen ins Haus flattern

Was währe wenn … Ungewohlte bestllungen ins Haus flattern

Eines vorne Weg. Ich bin ausenstehender dieses Forums und weiss nicht was und wie ich das Problem von mir hier Formulieren soll bzw. schreiben. Ich habe für diesen text knapp 2 std. gebraucht um mir wirklich Helfen zu lassen weil wir sind wirklich mit denn Nerven am Ende und wissen nicht Weiter und hoffe um ein bissle verständis und Mitgefühl. Ich habe kaum Zeit in der Woche zu Ämtern zu rennen um mich noch darum zu kümmern und deswegen habe ich erstmal diesen Weg über ein Forum genommen damit mich jemand Hört um mir evtl zu sagen was ich machen Könnte. Meine freundin ist schon mit ihren Nerven am Ende und sie ist sehr nah am Wasser gebaut ist …

Erst einmal eine Wenigkeit zu meiner Person. Ich bin 23 Jahre jung und lebe mit meiner Freundin und Kind unter einem Dach und haben diverse Probleme in sachen Stalking bzw. Telefon Terror bzw. belästigung.

Ich fang mal an mit meiner/unserer Geschichte und hoffe das es hier ein parr sehr nette Leute einen guten rat geben könnten. Es währe wirklich sehr nett weil ich es normalerweisse aus friedliche Art klären wollte was aber jetzt leider nicht mehr aushalten

Meine Freundin und ich hatten über Ebay kleinanzeigen jemanden kennen gelernt wo wir eine Baby schale gratis bekommen hatten. *Um diese Person geht es hier* Wir hatten danach denn Kontakt aufrecht erhalten weil sie mit ihren beiden Kindern einen Recht guten eindruck hinterlassen hatte.

Bis auf dem Tag wo es anfing mit der belästigung *Ich finde kein besseres Wort dafür* Sie war der meinung bei einem Kinderarzt einen Termin zu vereinbaren. Wir f.nden das nicht weiter schlimm, fanden das eher sehr nett das sie uns helfen wollten. Hatten zu dem Zeitpunkt schon einen anderen Kinderarzt und einen Termin.

Diese Person war leicht sauer und meinte doch wir sollen uns darum Kümmern … Sie war gegenüber uns sowieso sehr Eigenartig gewesen wo wir bei ihr zu besuch waren, war ihr stark alkoholisierter Freund mit anwesend. Sie meinte wir könnten sie auch noch Gross bekommen und wollte uns erst das Kind nicht Geben und meinte dann in nach hinein es war nur spass nur wir haben auch nur so bissle glächelt und sind dann gegangen ( Wer kennt das nicht man macht denn ein oder Anderen spass)

Danach ging es noch weiter an dem Abend wo wir gehen wollten sagten sie nur das nächste mal kommen wir zu euch. Was sie auch taten am nächsten Tag. Sie wahren bei uns zu besuch und meinten doch erst einmal zu sagen stellt doch das Kinderbett in das Schlafzimmer mit zu euch und wir haben nur dankend abgelehnt dies zu tun.

Unsere Hebame genauso wie Verwandschaft haben gesagt das es richtig sei es gleich in ihrem eigen Zimmer schlafen zu lassen und daran zu gewöhnen, und haben extra laute Babyphones gekauft damit wir sie auch hören *Gut die ersten nächte schlief sie mit bei uns im Zimmer weil wir verunsichert waren. Ich habe der Person gesgt das wir in unsere Erziehung und Umgang mit dem Kind nicht rein reden lassen. Und dabei war ich immernoch Sachlich geblieben

Meine Freundin hatte mit ihr zusammen in dem Zeitrahmen wie der stunk anfieng bei Hipp schnuller bestellt denn wir aber im Nachhinein dann nicht mehr wollten. Wir hatten es ihr gesagt und sie sollte sie zurück schicken * wenn auch etwas spät war aber immernoch in denn 2 wochen rückgaberecht * Und sie beharrte dann auf ihre 7.50 € und war sauer. Ich habe darauf hin nur gesagt das wir das auch Sachlich bereden können wir sind erwachsene menschen.

Dann fing der spuck an , sie fing andauernt an uns Anzurufen. Ging meine Freundin nicht an ihr Handy, ging das Haustelefon an ging sie bei beiden nicht ran, rief sie dann mich an und musste dann Anhören was los ist.
Es ist kein Problem wenn sie mich anruft aber Wenn ich auf Arbeit bin ist das schon ziemlich nervend und musste mein Handy leider auf Lautlos stellen.

Ich habe mein Handy immer an auf Arbeit falls was mit unser kleinen Tochter was ist das ich sofort bescheid weiss wenn was ist. Jeder aus meinen Verwandschaftskreis/Freundeskreis weiss das wann und wie ich Arbeiten bin und ich bin darauf eingestellt das es nur meine Freundin sein könnte die mich anruft.
( Es ist unser erstes Kind und da ist man halt als Papa sehr nervös und möchte halt wissen wie es seinem eigenen Kind geht)

Sie meinte wieso sie ( Meine Freundin) keinen Kontakt mehr mit ihr haben möchte und ich erläuterte ihr es. Das sie uns nicht mit Telefon anrufen Terrorisieren solle und in unseren Namen irgendwo welche Termine vereinbaren solle UND nicht zu uns nach Hause kommen solle und erstmal heimlich in unseren Schränken herum zu wühlen. Ja so dreisst ist diese Person tatsächlich gewesen, ist klingt kaum nachvollziehbar aber ist leider wirklich so danach fehlte auch zeugs bei uns.

Danach wo wir gesagt hatten wir möchten keinen Kontakt mehr haben mit der genannten Person hat sie dann ebend mich per sms zugetextet das wir unser Assi leben so weiter führen sollten wie gehabt. Und das wir doch noch solange unseres Leben als kleine Junge familie geniessen sollten so lange wie es noch geht. Die sms’en sind noch harmlos gewesen es waren schon richtige droh SMS dabei.

Won noch dazu gesagt sei, das wir von uns aus selbst bevor diese Person in unserem Leben kahm mit dem Jungendamt zusammen gearbeitet haben wegen Finanziellen und ob wir auch alles richtig machen. Wir selber haben eine sehr saubere und gut eingerichtet Wohnung und ich bin Tag und Nacht am Fliesßband bei Porsche arbeiten und habe Geld wie heu * Auch wenn da nicht jeder unbedingt wissen muss ausser meine Familie/Verwanschaft.

Also weder am Finanziellen liegt es uns nicht und daher können wir uns auch nicht vorstellen wie sie uns das vorwerfen konnte. Neid evtl ? Weil das einzige was die Frau gesehen hat ist die Wohnung und vlt mein Auto was ausgesagt hat das ich gut verdiene…

Sie stellte sich auch in denn SMS als potenzieles Opfer da und meinte das sie noch im Recht ist das wir alles falschen machen würden mit usneren Kind.

Darauf hin schrieb sie noch , Ich will mal sehen wenn ihr meine überraschung bekommt was ihr für augen macht. Und diese Überraschung kahm tatsächlich und zwar hatte sie im wert von 139€ bei Bonprix etwas bestellt und auf ihre Liefer adresse Schicken lassen.

Dabei musste ich erst einmal raus finden das es überhaupt Bonprix war. Wir hatten das Packet von Hermes nicht angenommen und der Packet bote hatte es uns auch nicht Sagen wollen woher es kahm.

Ich hatte daraufhin denn Hermes versand angerufen und diese gaben mir von ihrer Adresse eine Sendungs verfolgungs nummer und noch einen Absender. Bei Bonprix hatte ich dann wierum rausgefunden das dieses Konto eine Email adresse hat sowie unsere Tochter heisst und das Kunden kennwort hatte ich da auch raus gefunden. Das Geburtsdatum hatte nicht mit dem übereingestimmt was meine Freundin besitzt und die am Telefon meinte auch das es Datenmissbrauch sei.

Ich habe ihr Gesagt damit ich eindeutige beweisse vorliegen habe bevor ich denn Rechtlichen Schritt gehe eine IP adresse brauche umso mit denn Provider herraus zu bekommen bzw. die Idendität der zudreffenden Person. Sie sagte mir das ich ein Schreiben fertig machen sollte per Email an Bonprix. Ich hatte selber mal ein unternehmen geleitet ohne Geld einahmen wo ich einen eigenen Rout server betrieb und wusste auch das man IP adressen zurück verfolgen konnte auf denn Nutzer der IP adresse. Um eindeutiges in der hand zu haben für die Rechtlichen schritte. Hatte auch schon das ein oder andere problem damit nur bei diesem bin ich mir halt nicht sicher was ich mache. Ich weiss nur das sie ein UMTS stick von Vodafone benutz als Internet und das man diese Schwer herraus finden kann wer der besitzer ist des Sticks.

Wir sind Jung und brauchen wirklich dringend hilfe. Wir haben angst das unsere kleine Tochter irgendwas passiert oder uns weg genommen wird wegen solchen Behauptungen und deswegen möchte ich von einen von euch wenigstens einen guten Rat bekommen was wir machen könnten wegen diesen Terror und wegen diesem Rufmords datenmissbrauch. hätte ich chancen mit n rechtlichen schritten ?



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

3 thoughts on “Was währe wenn … Ungewohlte bestllungen ins Haus flattern

  1. Hallo du, es ist wahrlich schlimm, wenn sich ein netter Kontakt zu einem Problem entwickelt.
    Gerade wenn das „Feuer“ welches immer wieder geschürt wird, das eigene Kind ist.
    Da ich gerade nur wenig Zeit habe zumindest mein jetziger Tipp. Keinen weiteren Kontakt mit der / den Personen aufnehmen. Sms nicht löschen und schon mal gar nicht beantworten.
    Ignorieren auch wenn es schwer fällt ist oft der richtige Weg.
    Das Paket ging ja sicher zurück und es ist euch kein Schaden entstanden.
    Den Shop anschreiben und ihm mitteilen, dass die Bestellung nicht von Euch aufgegeben wurde.

    Dieses ignorieren muss einen längeren Zeitraum gehen und wird sicher schwer.
    Wann der Moment gekommen ist, wo es unerträglich wird, den müsst ihr selbst entscheiden.
    Dann aber ist der Weg zur Polizei unumgänglich sowie gleichzeitig die Einschaltung eines Anwaltes.

    Ob sich vielleicht noch mal ein Gespräch lohnt ist aus der Ferne schwer zu sagen.
    Was ich auf jeden Fall wichtig finde ist ein „Tagebuch“ zu schreiben.
    Was ist wann gesagt / geschrieben worden. Was wurde von der Person gemacht wann gemacht.
    Später bekommt man die einzelnen Daten kaum mehr in der richtigen Reihenfolge und Zeitabständen zusammen.
    Und ein Richter würde sehen, dass ihr euch mit der Sache sachlich beschäftigt habt, aber auch es ein großer Eingriff in euer Leben ist.

    Das Helferlein

  2. Schönen guten Abend und danke erst einmal für die schnellen Antworten Finde echt lieb von euch….

    Wo sie anfing mir SMS zu schreiben habe ich leider darauf geantwortet aber nix Negatives eher in der Positiveren ebene.
    Ich weiss jetzt halt nicht ob das schlimm ist ?

    Ich habe nach em sie Ausdrücklisch geschrieben hatte , ich solle sie jetzt nicht mehr > *belästigen* < ( Das ist genau das was ich meine , sie stellt sich hin als Opfer) habe ich es auch gleich sein lassen weil man merkt das diese Person mit hoher wahrscheinlichkeit Persönlichkeits störungen hat. Aber darüber kann ich leider nicht urteiln *sonst währe ich dann noch der Dumme*

    Was für ein Gespräch meinst du Herlferlein ? Sollte ich mit ihr denn Kontakt noch einmal suchen oder so wie ich es bisher getan habe doch eher sein lassen… Weil darauf hätte ich auch kein nerv mehr. Weil diese Frau irgendwie Physcho am Telefon und würde wieder alles abstreiten so wie sie es bisher getan hatte und irgendein Thema wieder anfangen wo es dann nicht mehr ums Geld geht. Sie würde wieder anfangen wann kommt ihr mal wieder vorbei ? So zacken dreisst ist sie und tut dann als währe nie was gewesen.

    Meine Verwandschaft meinte auch ich/wir sollten zur Polizei gehen und diese Person anzeigen und parallel zu einem Anwalt gehen. Aber was mich halt mürbt ist dies. Sie meinte zu mir mal.. Ihre verwandschaft sei so gross und die von ihrer verwandschaft hätten ein höheren rang als sie Selbst bla bla gedönst. Nur die frage ist es ein plöf wenn nicht was macht man da ?

    Ich finde mit dem Tagebuch keine schlechte idee nur leider ist das was vorgefallen ist schon etwas her (2 wochen zirka). Ich weiss weder datum noch Uhrzeit. Das einzige was ich machen kann ist nur ein Protokoll herraus zu kramen für das haustelefon , Handy …

    Bloss , es ist ja die Frage : Muss denn noch unbedingt noch was passieren bevor es dann zu spät ist die Polizei wie anwalt ein zu schalten ?

    Besser gesagt , wir haben angst das noch etwas passiert. Ich bin Tagsüber unterwegs und kann schlecht weg von Arbeit wenn aufeinmal irgendwelche Komischen leute vor ihrer tür stehen…

  3. Guten Morgen, mit dem Gespräch meinte ich eigentlich ein persönliches.
    Aber dann nur mit einem unabhängigen Zeugen der auch das Zusammenkommen „moderiert“
    So was habe ich schon mal in einem ähnlichen Fall erlebt.
    Der „Genervte“ hat den Störer zu einem neutralen Ort zum Zwecke der Aussprache geben und dabei einen geschulten Schlichter mit genommen. Kann jetzt nicht mehr sagen ob es ein Seelendoktor oder ähnliches war.

    Auf jeden Fall hat der es im Gespräch geschafft beide Seiten zu trennen, was ein Anwalt oder Richter vielleicht nicht geschafft hätte. Auch das kann eine Idee sein.

    Eure Angst ist sicher verständlich. Ob sie berechtigt ist vermag ich nicht zu sagen.
    Aber ich habe noch eine Idee für dich.
    bei vielen Polizeidienststellen gibt es Berater die auch in einem solchen Fall am besten wissen oder zumindest nach einer ausführlichen Erklärung einschätzen können, was der beste Weg ist.

    Ich gebe da nämlich nur sehr ungern einen Rat was man nun am „besten“ macht. Der Tipp muss dann ja nicht falsch sein, aber wenn es nicht der beste war würde ich mir immer Vorwürfe machen. Daher besser jemanden fragen der sich damit auskennt und die Notwendige Erfahrung mitbringt.

    Alles Gute
    Das Helferlein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.